Heimatmuseum Reinickendorf

 

Historische Wasch- und Arbeiterküche

Im Zuge der Industrialisierung um 1900 und der damit verbundenen Wohnungsnot bestanden die Wohnungen damals meist nur aus zwei Zimmern: einer Küche und einem Wohn- bzw. Schlafraum.

Die nachgebaute Küche im Untergeschoss des Museums zeigt die Einrichtung einer Arbeiterfamilie um 1920. Hier im Souterrain ist noch deutlich die Atmosphäre eines nicht elektrifizierten Haushalts zu spüren. Auch der ausgestellte Kühlschrank funktionierte mit Eis aus der Eisfabrik.

Die "Große Wäsche" fand oftmals in der Küche statt. So ist im Ausstellgungsraum auch eine historische Waschküche eingerichtet - mit Bügeleisen, Waschzuber und Waschbrettern, verschiedenen Gerätschaften für die Handwäsche, ersten Waschautomaten, Schleudern und Wäschemangeln.

Nachgebaute Küche einer Arbeiterfamilie
Waschzuber und Waschbrett
zum Seitenanfang 
Museum Reinickendorf, Abteilung Bauen, Bildung und Kultur
Alt-Hermsdorf 35 | 13467 Berlin
Telefon 030 - 404 40 62 | E-Mail: info@museum-reinickendorf.de | Bild
Öffnungszeiten: Mo-Fr 9–17 Uhr | So 9–17 Uhr