Heimatmuseum Reinickendorf

 

Gedenkorte

Denkmal

Gefallenendenkmal Friedhof Reinickendorf II

86 Unbekannte - Opfer eines Bombenangriffs vom 03.02.1943 sowie eines Bombenangriffs vom 22.03.1944

Inschrift:

Im Schnittpunkt des Holzkreuzes ist die Jahreszahl 1945 eingeschnitzt, darüber ein stilisiertes Kreuz; am Fuß des Kreuzes ist auf einem Querbalken eingeschnitzt: 86 Unbekannte

Landeseigener Friedhof Reinickendorf II

Humboldtstraße 74-90, 13403, Berlin

Haushofer, Albrecht

Albrecht Haushofer

Inschrift:

Albrecht Haushofer
7.1.1903 - 23.4.1945

Albrecht-Haushofer-Oberschule

Kurzebracker Weg 40-46, 13503, Berlin

Kriegsgräberfriedhof Reinickendorf

Soldaten; Zwangsarbeiter; KZ-Opfer; Zivilopfer und Flüchtlinge verschiedener Nation

Inschrift:



Friedhofskapelle als Gedenkstätte, zahlreiche Kissensteine

Freiheitsweg 64, 13407, Berlin

Denkmal und Gedenktafel

Denkmal Brust, Albert; Neumann, Richard

Albert Brust und Richard Neumann

Inschrift:

KZ

RICHARD NEUMANN
VON FASCHISTEN ERSCHOSSEN AM 26.4.45

ALBERT BRUST
HINGERICHTET AM 26.9.44

SIE WAREN KÄMPFER GEGEN DEN FASCHISMUS
VERGESST SIE NIE!

Falkenplatz, 13505, Berlin

Denkmal französische Aliierte

französische Aliierte

Inschrift:

Tafel links:

MONUMENT ERIGE EN L HONNEUR DES FORCES FRANCAISES
STATIONNEES A BERLIN DE 1945 A 1994.
NE CEDANT A AUCUNE MENACE, ELLES ONT PROTEGE LA
RECONSTRUCTION DE NOTRE DEMOCRATIE
ET GARANTI NOTRE LIBERTE.

BERLIN REMERCIE LA FRANCE


Tafel rechts:

ERRICHTET ZU EHREN DER VON 1945 BIS 1994 IN BERLIN
STATIONIERTEN FRANZÖSISCHEN STREITKRÄTE.
STANDFEST GEGENÜBER JEDER BEDROHUNG, SCHÜTZTEN SIE DEN
WIEDERAUFBAU UNSERER DEMOKRATIE
UND SICHERTEN SIE UNSERE FREIHEIT.

BERLIN DANKT FRANKREICH

vor der Julius-Leber-Kaserne

Kurt-Schumacher-Platz, 13405, Berlin

Denkmal Rathauspark

Opfer der NS-Dikatur und des zweiten Weltkrieges

Inschrift:

Inschrift auf dem Sockel:
JEDE
WELTANSCHAUUNG
DIE SICH AUF
GEWALT GRUENDET
RÄDERT DEN MENSCHEN
AUF IHREN SYMBOLEN.

Inschrift der Bodenplatte:
ZUM GEDENKEN
AN DIE UNTER
DER NATIONALSOZIALISTISCHEN
GEWALTHERRSCHAFT
1933-1945
VERFOLGTEN, DEPORTIERTEN UND ERMORDETEN MITBÜRGER



Inschrift der Steinplatte in der Umrandung einer Blumenrabatte:

Deutsche,
ihr sollt es wissen
Entsetzen,
Scham und Reue ist das Erste,
was not tut.


Thomas Mann



Lidice

Am Rathaus Reinickendorf

Eichborndamm 215, 13437, Berlin

Denkmal Widerstandsgruppe Mannhart

Widerstandsgruppe Mannhart

Inschrift:

Viele Menschen aus der Schubartstraße leisteten mutigen
Widerstand gegen den Nationalsozialismus, darunter auch
Mitglieder der Gruppe Mannhart (Rheinmetall-Borsig).
Sieben wurden ermordet

Paul Bruske, Paul Lehmann, Friedrich Lüben,
Anna und Emil Becker, Anna und Richard Beuthke


"Ich möchte, daß man weiß: daß es keinen namenlosen Helden gegeben hat." (Julius Fucik, tschechischer Widerstandskämpfer, 1943 ermordet)

Schubartstraße 55, 13509, Berlin

Gedenktafel Dorfaue Alt-Tegel

Opfer der Weltkriege und der Gewalt

Inschrift:

Auf der Oberseite in Stein gehauen sind die Daten 1914-1918 (links) sowie 1939-1945 (rechts).

Inschrift in Stein auf allen vier Seiten:

HÖRT ES, (rechte Seite)
DEN ALLES ANDERE (Rückseite)
IST LÜGE: (linke Seite)
KEIN MANN GEDEIHET OHNE VATERLAND (Vorderseite)


Inschrift der Gedenktafel:

DEN OPFERN
DER KRIEGE UND DER GEWALT

Dorfaue Alt-Tegel

Alt-Tegel, 13507, Berlin

Gedenktafel Schulz, Hermann

Hermann Schulz

Inschrift:

Portrait des Hermann Schulz


HERMANN SCHULZ

10.9.1890 - 10.11.1942

LEBTE IN UNSEREM BEZIRK UND UNTERRICHTETE
LANGE JAHRE AN DER "GRAUEN SCHULE"
IN DER AUGUSTE-VIKTORIA-ALLE. ER STARB IM
WIDERSTAND GEGEN DIE NAZIHERRSCHAFT

Hermann-Schulz-Grundschule
OT Reinickendorf

Kienhorststraße 67-79, 13403, Berlin

Gedenktafel Staehle, Wilhelm

Oberst Wilhelm Staehle

Inschrift:

Oberst Wilhelm Staehle
*20.11.1877 gest. 23.4.1945

Dem Kommandanten der Invalidensiedlung,
der wegen seiner Teilnahme am Widerstand
gegen das Hitler-Regime unmittelbar vor Ende des Krieges
von den Nationalsozialisten ermordet wurde,
zum Gedenken.

zwischen den Häusern 11 und 12

Invalidensiedlung, 13465, Berlin

Gedenktafel Wolff-Richter, Annemarie

Annemarie Wolff-Richter

Inschrift:

"HALTE DICH UND
SEI GUTEN MUTES"
ANNEMARIE 1944 AN
BASIL-SALOMON


HIER WAR ES 1933
DAS KINDERHEIM
DER
ANNEMARIE
WOLFF-RICHTER
* 1900 BRESLAU-
KZ JASENOVAC 1945
UM DEN PREIS
IHRES LEBENS
VERTRAT SIE
GERECHTIGKEIT
MUT- U. MENSCH-
LICHKEIT


DIE STIMME DER
VERFOLGTEN WID-
MET IHR DIESES
GEDENKEN

Privatgrundstück - nicht öffentlich zugänglich!

Oranienburger Chaussee 53, 13465, Berlin

Gefallenen- und Opferdenkmal Alt-Heiligensee

Gefallene Offiziere und Soldaten des Ersten Weltkrieges, Gefallene und Opfer des Zweiten Weltkrieges

Inschrift:

Unseren lieben
Gefallenen zum
dankbaren Gedächtnis


1914 stilisiertes Malteser- bzw. Johanniterkreuz 1918


Inschrift auf dem Sockel:

Den Gefallenen
und Opfern des Krieges
1939-1945
zum Gedenken

Friedhof der Dorfkirche Alt Heiligensee

Alt-Heiligensee 45-47, 13503, Berlin

Gefallenendenkmal für die Dominikanerinnen Hermsdorf

13 Dominikanerinnen, die am 20.01.1944 getötet wurden

Inschrift:

Inschrift unterhalb des Christuslammes:

IHRE LEUCHTE
IST DAS LAMM
GEH - OFF - 21-23
RUHESTÄTTE
DER
DOMINIKANERINNEN

Landeseigener Friedhof Hermsdorf I

Gedenksaeule mit Namen

Frohnauer Straße, 13465, Berlin

Gefallenendenkmal Freie Scholle

Gefallene des ersten und zweiten Weltkrieges

Inschrift:

DEN OPFERN
BEIDER
WELTKRIEGE
ZUM
GEDENKEN

GEMEINNÜTZIGE BAUGENOSSENSCHAFT
FREIE SCHOLLE
ZU BERLIN EG

Ecke zum Moorweg

Egidystraße 60, 13509, Berlin

Gefallenendenkmal Friedhof Frohnau

Kriegsopfer

Inschrift:

Inschrift auf dem Sockel:

DEN HIER
RUHENDEN
OPFERN
DES KRIEGES
1939-1945
ZUM
GEDENKEN

Landeseigener Friedhof Frohnau

Hainbuchenstraße 64-80, 13465, Berlin

Gefallenendenkmal Humboldtstraße

Gefallene des ersten und zweiten Weltkrieges

Inschrift:

WIR
GEDENKEN
DEN
OPFERN
VON
KRIEG
UND
GEWALT


1914
1918

Ein Kreuz
trennt die Jahreszahlen der Weltkriege

1939
1945

Katholischer Friedhof St. Sebastian

Humboldtstraße 68-73, 13403, Berlin

Gefallenendenkmal Kath. Friedhof St. Hedwig

Gefallene

Inschrift:

WIR
GEDENKEN
DEN
OPFERN
VON
KRIEG
UND
GEWALT


1914
1918

Ein Kreuz
trennt die Jahreszahlen der Weltkriege

1939
1945

Katholischer Friedhof St. Hedwig

Humboldtstraße 68-73, 13403, Berlin

Gefallenendenkmal Wiltinger Straße

Gefallene des ersten und zweiten Weltkrieges

Inschrift:

Inschrift Vorderseite:

Zum Opfer für die Freiheit
und für die Ehre seiner Nation
ist keiner zu gut, wohl
aber viele zu schlecht.
Theodor Körner 1813.

Inschriften auf den übrigen drei Seiten
Nordseite:
Fritz Retzlaff Tapiau
Otto Trier
Franz Damrau
Alfred Pausner
Ludwig Becker
Rudolf Gennert Nord Bonvillars
Friedrich Schwenteck La Neuville
Gustav Behrendt

Westseite:
Dr. Theodor Poppe Wirballen
Wilhelm Theiler Sarre
Paul Brandenburg Skole
Albert Gekel
Dr. Gustav Rudolphson Douai
Otto Schudowa
Johannes Klemm

Ostseite:
Graf Ulrich von Schlieben Verdun
Graf Georg von Schlieben Fontenoy
Ewald Schmidt Clermont
Lothar Lehmann Chemin des Dames
Hermann Wilda Gavrelle
Rudolf Wilda Jasien
Wolfgang Eisermann Verdun

Inschrift der Simsplatte auf der Vorderseite:

Zum Gedenken an die Kriegsgefallenen des 1. Weltkrieges wählt man bei Errichtung des
Denkmals im Jahre 1922 diesen Spruch des Dichters Theodor Körner (1791-1813), der
im Alter von 21 Jahren in den Befreiungskriegen 1813/1815 fiel. Angesichts der Opfer
zweier Weltkriege muß diese Inschrift die heute Lebenden zum Nachdenken aufrufen.

Gedenktafel auf der Vorderseite:

DEN TOTEN
DES ZWEITEN WELTKRIEGES
ZUM GEDENKEN
DEN LEBENDEN ZUR MAHNUNG

Ludwig-Lesser-Park
Wiltinger Straße / Ecke Markgrafenstraße

Wiltinger Straße, 13465, Berlin

Kriegsopferdenkmal Friedhof Heiligensee

Kriegsopfer verschiedener Nationen: Deutsche, Franzosen, Niederländer, Belgier

Inschrift:

Inschrift der drei Steinquader: (kaum noch lesbar)

HIER RUHEN
AUSLÄNDISCHE
UND DEUTSCHE
STAATSANGEHÖRIGE

IM ZWEITEN
WELTKRIEGE
1939-1945
VERLOREN SIE
IHR LEBEN

IHNEN
ZU EHREN
WURDE DIESES MAL
ERRICHTET


Inschrift auf dem jeweils mittleren Kreuz der Kreuzgruppen:

Frankreich
Niederlande
Belgien

Landeseigener Friedhof Heiligensee

Sandhauer Straße 78-130, 13505, Berlin

Maueropferdenkmal H. Bauer und M. Bittner

Maueropfer Herbert Bauer und Michael Bittner

Inschrift:

Inschrift auf dem Kreuz unterhalb des Schnittpunktes (Tafel):

HERBERT BAUER
25.12.52
MICHAEL BITTNER
24.11.86

Inschrift der Tafel (rechts unten auf dem Mauersegment):

ZUM GEDENKEN
AN DIE OPFER
DER BERLINER MAUER
13.08.1961-09.11.1989

Oranienburger Chaussee/Edelshofdamm

Oranienburger Chaussee, 13465, Berlin

Maueropferdenkmal Horst Frank

Maueropfer Horst Frank

Inschrift:

Zum Gedenken aller Mauertoten

Am 29.04.1962 starb hier an den "Sieben Brücken"

im Alter von 20 Jahren Horst Frank

bei dem Versuch in die Freiheit zu gelangen




Klemkestraße 101 (unter der Brücke)

Klemkestraße 101, 13409, Berlin

Gedenkstein

Denkmal Bonhoeffer Nervenklinik

gefallene Kollegen

Inschrift:

Dem Gedenken
unserer in den Kriegen
gefallenen Kollegen

Oranienburger Straße 285, 13437, Berlin

Denkmal Dominikanerinnen

Dominikanerinnen

Inschrift:

Die Verwundeten
des Lazaretts
legten aus Dankbarkeit
diesen Park an
in den Kriegsjahren
1914 - 1919

Dominikus Krankenhaus GmbH Berlin

eine Einrichtung der Cherubine-Willimann-Stiftung Arenberg

Kurhausstraße 30, 13467, Berlin

Gedenkstein Herbert Bauer

Herbert Bauer

Inschrift:

POLIZEIOBERWACHTMEISTER
HERBERT BAUER
GEB. 30.11.1925
STARB FÜR DIE FREIHEIT
AM 25.12.1952

Edelhofdamm/Ecke Remstaler Straße

Edelhofdamm 1, 13465, Berlin

Gefallenendenkmal Greenwich Promenade

Gefallene des ersten und zweiten Weltkrieges

Inschrift:

Inschrift in Stein:

IHR SEID
NICHT
VERGESSEN


Inschrift der Gedenktafel:

BEZIRK REINICKENDORF
HEIMKEHRERVERBAND

Greenwich-Promenade, 13507, Berlin

Gefallenendenkmal Hermsdorf

Gefallene des ersten Weltkrieges

Inschrift:

Für das Vaterland starben 1914-1918 (nicht mehr lesbar)
Inschrift auf allen vier Seiten nicht mehr lesbar.

Landeseigener Friedhof Hermsdorf I

Frohnauer Straße 112-122, 13467, Berlin

Gefallenendenkmal Tegel

Gefallene des ersten Weltkrieges

Inschrift:

Den Findling ziert ein herausgearbeitetes Schwert, das mit der Spitze nach oben zeigt. Die Jahreszahlen 1914 und 1918 sind links und rechts des mittig angeordneten Schwertes eingraviert.

Landeseigener Friedhof Tegel

Wilhelm-Blume-Allee 3, 13509, Berlin

Neumann, Franz

Sozialdemokrat Ehrenbürger von Berlin

Inschrift:

FRANZ NEUMANN
1904-1974
SOZIALDEMOKRAT
EHRENBÜRGER VON BERLIN
ER KÄMPFTE 1945/46 ERFOLGREICH GEGEN DIE ZWANGSVEREINGUNG VON KPD UND SPD

Franz-Neumann-Platz, 13409, Berlin

Schulz, Hermann

Hermann Schulz

Inschrift:

In diesem Hause wirkte der Lehrer
Hermann Schulz
gest. 10.11.1942

Max-Beckmann-Oberschule

Auguste-Viktoria-Allee 37, 13403, Berlin

Gedenktafel

Bonhoeffer, Dietrich; Delp, Alfred

Dietrich Bonhoeffer und Alfred Delp

Inschrift:

SIE WIDERSTANDEN DEM
TÖDLICHEN UNRECHT UM DER
MENSCHENLIEBE GOTTES WILLEN
UND WAREN INHAFTIERT IN TEGEL

DIETRICH BONHOEFFER
PFARRER
GEB. 4.2.1906 HINGERICHTET 9.4.1945
IN FLOSSENBÜRG

ALFRED DELP
JESUITENPATER
GEB 5.9.1907 HINGERICHTET 2.2.1945
IN BERLIN PLÖTZENSEE

SELIG SIND, DIE UM GERECHTIGKEIT
WILLEN VERFOLGT WERDEN:
DENN DAS HIMMELREICH IST IHR
MATTH. 5.10

Justizvollzugsanstalt Tegel
Nicht öffentlich zugänglich!

Seidelstraße 39, 13507, Berlin

Coppi, Hans und Hilde

Hans und Hilde Coppi

Inschrift:

Hier lebten
Hans u. Hilde Coppi
Hans wurde am 22.12.1942
Hilde am 5.8.1943
nach der Geburt ihres Kindes,
von den Hitlerfaschisten
ermordet.

Kleingartenkolonie
Am Waldessaum Nr. 107

Privatgrundstück-nicht öffentlich zugänglich!

Seidelstraße 23, 13507, Berlin

Coppi, Hans; Günther, Hanno

Hans Coppi und Hans (Hanno) Günther

Inschrift:

Scharfenberger leisteten Widerstand gegen
den Nationalsozialismus

Hans Coppi - Hanno Günther
hingerichtet
22.12.942 - 3.12.1942

Gedenktafel auf der Schulfarminsel.

Insel Scharfenberg, 13505, Berlin

Denkmal Berliner Mauer

Maueropfer

Inschrift:

ZUM GEDENKEN
AN DIE OPFER
DER BERLINER MAUER
13.08.1961-09.11.1989

Oranienburger Chaussee/Edelshofdamm

Oranienburger Chaussee, 13465, Berlin

Denkmal Französische Militärpiloten

Militärpiloten der Französischen Streitkräfte

Inschrift:

ICI
SONT TOMBE
SEPT AVIATEURS
MILITAIRES FRANCAIS
DANS LACCOMPLISSEMENT
DE LEUR MISSION
LE 17 FEVRIER 1953

Jungfernheide, Nähe Flughafensee

Werdohler Weg, 13507, Berlin

Ehemaliger Französischer Ehrenfriedhof

Zwangsarbeiter; Kriegsgefangene; KZ-Häftlinge

Inschrift:

AN DIESER STELLE BEFAND SICH
VON 1946 - 1952 EIN FRIEDHOF
DER FRANZÖSISCHEN ALLIIERTEN


NEBEN MEHREREN TAUSEND ZWANGSARBEITERN UND
KRIEGSGEFANGENEN AUS DIESER ZEIT DES ZWEITEN WELTKRIEGES
WAREN HIER VON SEPTEMBER 1948 BIS ZUR AUFLÖSUNG DES
FRIEDHOFES AUCH 34 EHEMALIGE HÄFTLINGE VERSCHIEDENER
KONZENTRATIONSLAGER BESTATTET. SIE WAREN NACH
MEHRTÄGIGEN TODESMÄRSCHEN AM 13. APRIL 1945
IN DER FELDSCHEUNE DES GUTES ISENSCHNIBBE
BEI GARDELEGEN BEI LEBENDIGEM LEIBE VERBRANNT
UND IN MASSENGRÄBERN VERSCHARRT WORDEN.

Eingang des Poloplatzes (ehemaliger Französischer Ehrenfriedhof)

Schönfließer Straße 13-19, 13465, Berlin

Einstein, Carl

Carl Einstein

Inschrift:

HIER LEBTE
BIS 1928
DER SCHRIFTSTELLER
CARL EINSTEIN

1885 -1940
VERFASSER DER "KUNST DES 20. JAHRHUNDERTS"
DER PROPYLÄEN-KUNSTGESCHICHTE

Zeltinger Straße 54, 13465, Berlin

Evangelische Johannes-Kirche

Jüdische Opfer aus Frohnau

Inschrift:

Jüdische Nachbarn
1933-1945
verfolgt
vertrieben
ermordet
vergessen?

vor der Evangelischen Johannes-Kirche

Zeltinger Platz 18, 13465, Berlin

Falkentaler Steig

jüdische Opfer

Inschrift:

DIESES HAUS
WAR SEIT 1926 EIN JÜDISCHES KINDERHEIM. ZUR ZEIT
DES NATIONALSOZIALISMUS WURDE ES SYNAGOGE UND BILDETE DEN MITTELPUNKT JüDISCHEN LEBENS IN
REINICKENDORF.

NACH DEN ZERSTÖRUNGEN IN DER REICHSPROGROM-
NACHT 1938 MUSSTEN AUF BEHÖRDLICHE ANORDNUNG AN DIESEM ORT JUDEN EINZIEHEN. VIELE VON IHNEN
WURDEN DEPORTIERT UND ERMORDET.

1944 ENTEIGNET, BLIEB DAS HAUS NOCH LANGE IM
BESITZ DES LANDES BERLIN.

Falkentaler Steig 16, 13467, Berlin

Gedenktafel der Reichsausschußkinder Eichborndamm

Kinder (sog. Reichsausschußkinder)

Inschrift:

UNTER DEM TARNNAMEN "KINDERFACHABTEILUNG" IN DER NERVENKLINIK WURDEN VON 1942 BIS 1945
IN DIESEM HAUS 66 MÄDCHEN UND 109 JUNGEN
ALS SOGENANNTE "REICHSAUSSCHUSSKINDER"
UMGEBRACHT. UNTER NATIONALSOZIALISTISCHER
HERRSCHAFT ERFUHREN SIE NICHT HILFE, SONDERN WURDEN GNADENLOS ZUM EXPERIMENTIERFELD.
VON DEN 175 KINDERN STARBEN 81 EINEN QUALVOLLEN TOD. IHR ALTER LAG ZWISCHEN
WENIGEN MONATEN UND 16 JAHREN.

Eichborndamm 238, 13403, Berlin

Gedenktafel Gustav Landauer

Gustav Landauer

Inschrift:

Hier lebte von 1902 bis 1908
GUSTAV LANDAUER
7.4.1870 - 2.5.1919
Schriftsteller und Politiker
Theoretiker des anarchistischen Sozialismus
Mitglied der Münchener Räteregierung 1919

Schloßstraße 17, 13467, Berlin

Gedenktafel Henningsdorfer Stahlarbeiter

Stahlarbeiter aus Henningsdorf

Inschrift:

HIER ZOGEN AM 17. JUNI 1953
DIE HENNINGSDORFER STAHLARBEITER
VORBEI ZUR STADTMITTE
UND FORDERTEN
DIE WIEDERVEREINIGUNG
DES DEUTSCHEN VOLKES
DURCH FREIE WAHLEN.

Parkanlage Berliner Straße

Berliner Straße, 13507, Berlin

Gefallenendenkmal Alt-Lübars

Gefallene des Ersten Weltkrieges

Inschrift:

Tafel 1:

Aus unserer Gemeinde starben im
Weltkriege 1914/1919 den Heldentod fuers Vaterland:

Georg Rabe
27.05.1892-05.11.1914
Georg Sendner
29.03.1873-01.05.1915
Karl Schmidt
25.12.1884-21.06.1915
Albert Neuendorf
02.07.1890-23.06.1915
Karl Scheibe
22.08.1890-27.07.1915
Otto Rabe
13.02.1895-02.09.1915
Gustav Krappat
01.12.1882-13.09.1915
Albert Brosch
09.10.1895-22.09.1916
Georg Sendner
15.12.1894-04.02.1917
Fritz Neuendorf
22.09.1885-02.04.1917
Gustav Neuendorf
11.06.1890-02.05.1917
Karl Rathenow
02.04.1885-01.09.1917
Martin Zimmer
28.01.1878-18.04.1918
Fritz Karutz
21.03.1894-20.09.1918


Tafel 2:

SELIG SIND,DIE DA LEID
TRAGEN, DENN SIE SOLLEN
GETROESTET WERDEN
ZUR GROESSEREN EHRE GOTTES
UND ZUM GEDENKEN AN DIE
OPFER DES 2. WELTKRIEGES
STIFTETEN ZWEI GLIEDER
DIESER KIRCHENGEMEINDE
VIER APOSTELFIGUREN FUER
DIE DORFKIRCHE IN LUEBARS
A.D. 1975

Dorfkirche Lübars

Alt-Lübars, 13465, Berlin

Gefallenendenkmal Lübars

Gefallene des Ersten Weltkrieges

Inschrift:

MUT, TREUE, EHRE, HEIMAT

Dem Gedächtnis
der im Weltkriege Gefallenen
Gemeinde Lübars

Georg Rabe gef. 05.11.1914
Fritz Hintringer verm. 07.02.1915
Heinrich Jungdutt verm. 07.02.1915
[...] Hardt verm. 15.02.1915
Erich Blümel gef. 14.06.1915

Karl Scheibe verm. 27.07.1915
Karl Klatt verm. 17.12.1915
Albert Brosch gef. 22.09.1916
Otto Hirschmann gef. 03.06.1918
Fritz Karutz gef. 20.09.1918

Landeseigener Friedhof Lübars

Zabel-Krüger-Damm 176-186, 13469, Berlin

Hodann, Max: Dr.

Dr. Max Hodann

Inschrift:

Hier arbeitete von 1922 bis 1933
MAX JULIUS HODANN
30.8.1894 - 17.12.1946
Arzt und Sexualpädagoge
Stadtarzt und Leiter des Gesundheitsamtes
Reinickendorf
Emigrierte 1933, zuletzt nach Schweden

Alt-Reinickendorf 45, 13407, Berlin

Hoetger, Bernhard

Bernhard Hoetger

Inschrift:

An dieser Stelle stand
das Atelierhaus, in dem von 1939 bis 1943
BERNHARD HOETGER
4.5.1874 - 18.7.1949
lebte und arbeitete.
Hoetger war Bildhauer, Maler
und Architekt.
Schöpfer der Böttcherstraße Bremen

Gollanczstr. 40, 13465, Berlin

Lichtenberg, Bernhard

Domprobst Bernhard Lichtenberg

Inschrift:

BERNHARD LICHTENBERG PLATZ

BERNHARD LICHTENBERG 3.12.1875 - 5.11.1943
STELLVERTRETEND FÜR ALLE WIDERSTANDSKÄMPFER
GEGEN DIE NATIONALSOZIALISTISCHE GEWALTHERRSCHAFT

Bernhard-Lichtenberg-Platz
Bernauer Straße/ Ecke Seidelstraße

Bernauer Straße, 13507, Berlin

Loerke, Oskar

Oskar Loerke

Inschrift:

Hier lebte von 1930 bis 1941
OSKAR LOERKE
13.03.1884-24.02.1941
Lyriker, Essayist und Literaturkritiker
Lektor im S. Fischer Verlag
Sekretär der Sektion für Dichtkunst der
Preußischen Akademie der Künste
bis 1933.

Privatgrundstück - nicht öffentlich zugänglich!

Kreuzritterstraße 8, 13465, Berlin

Lüdke, K.; Harder, H.; Hentze, W.

Mitarbeiter der Firma Stolzenberg - Widerstandsgruppe "Saefkow"

Inschrift:

Im Kampf gegen den Faschismus
fielen den Henkern zum Opfer
unsere unvergeßlichen Kollegen

KARL LÜDKE
hingerichtet am 29. Januar 1945

SIEGFRIED FORSTREUTHER
hingerichtet am 30. Oktober 1944

WALDEMAR HENTZE
verstorben im Gefängnis am 18. Februar 1945

"Lieber vom Feind erschlagen,
als für den Feind zu fallen."
Karl Lüdke
am Tage der Urteilsverkündigung.
Berlin Reinickendorf-West, den 29. Januar 1946
Die Belegschaft der Firma
Friedrich Stolzenberg & Co. G.m.b.H.

Saalmannstraße 9, 13403, Berlin

Neumann, Franz

Franz Neumann

Inschrift:

Hier lebte von 1945 bis 1974 der Politiker
FRANZ NEUMANN
14.8.1904 - 9.10.1974
Landesvorsitzender der Sozialdemokratischen
Partei Deutschlands (1946-1958)
Ehrenbürger der Stadt Berlin
Er war maßgeblich am Kampf gegen die Zwangs-
vereinigung von SPD und KPD beteiligt

Privatgrundstück - nicht öffentlich zugänglich!

Moorweg 10, 13509, Berlin

Ossietzky, Carl von

Carl von Ossietzky

Inschrift:

CARL
VON OSSIETZKY

3.10.1889 - 4.5.1938

INHAFTIERT IN DER
STRAFANSTALT TEGEL
VOM 10.5.1932
BIS 22.12.1932


FÜR DEN FRIEDEN SCHRIEB ER, FÜR
DEN FRIEDEN LEBTE ER, FÜR DEN
FRIEDEN GING ER INS GEFÄNGNIS,
FÜR DEN FRIEDEN WURDE ER GE-
KRÖNT, FÜR DEN FRIEDEN STARB ER.
LION FEUCHTWANGER

Justizvollzugsanstalt Tegel
Nicht öffentlich zugänglich!

Seidelstraße 39, 13507, Berlin

Rathaus Reinickendorf

verfolgte Juden

Inschrift:

VON 1933 BIS 1945 WURDEN VIELE REINICKENDORFER BÜRGER
OPFER VON TERROR, POLITISCHER UNTERDRÜCKUNG UND RASSISMUS
WEIT UEBER 1000 REINICKENDORFER BÜRGER WURDEN VERFOLGT,
WEIL SIE ODER IHRE VORFAHREN JUDEN WAREN.
SIE WURDEN ENTRECHTET, GEDEMÜTIGT, ENTWÜRDIGT.
SIE WURDEN VERJAGT ODER ZUR AUSWANDERUNG GEZWUNGEN.
SIE WURDEN IN DEN TOD GETRIEBEN.
SIE WURDEN ERMORDET.
NUR WENIGE ERHIELTEN HILFE VON IHREN MITBÜRGERN.

Rathaus Reinickendorf im Treppenaufgang des Altbaus.

Eichborndamm 215 - 239, 13437, Berlin

Widerstandsgruppe Mannhart

Widerstandsgruppe Mannhart

Inschrift:

DEM GEDENKEN
AN DIE
WIDERSTANDSGRUPPE MANNHART
BEI
RHEINMETALL-BORSIG

1941 BIS 1943 KÄMPFTEN DEUTSCHE MÄNNER
UND FRAUEN IN WORT, SCHRIFT UND TAT
GEGEN DIE
NATIONALSOZIALISTISCHE ZWANGSHERRSCHAFT.
VIER VON IHNEN WURDEN
AM 25. SEPTEMBER 1944 HINGERICHTET,
ANDERE VERBÜSSTEN ZUCHTHAUSSTRAFEN.

Berliner Straße 27-33, 13507, Berlin

Widerstandsgruppe Saefkow, Anton

Mitarbeiter der Firma Teves - Widerstandsgruppe "Saefkow"

Inschrift:

DEM GEDENKEN
AN DIE
WIDERSTANDSGRUPPE ANTON SAEFKOW
BEI DER
FIRMA ALFRED TEVES

1933 BIS 1944 KÄMPFTEN DEUTSCHE MÄNNER
UND FRAUEN IN WORT, SCHRIFT UND TAT
GEGEN DIE
NATIONALSOZIALISTISCHE HERRSCHAFT.
MEHR ALS 50 MITGLIEDER WURDEN
IM SEPTEMBER 1944
IM ZUCHTHAUS BRANDENBURG HINGERICHTET.

In der Filiale der Romain-Rolland-Oberschule (Gymnasium)

Hermsdorfer Straße 14, 13437, Berlin

Widerstandsgruppe Uhrig

Widerstandsgruppe um Robert Uhrig

Inschrift:

DEM GEDENKEN
AN DIE
WIDERSTANDSGRUPPE UHRIG
IN DER DEUTSCHEN
WAFFEN- UND MUNITIONSFABRIK

VON 1933 BIS ZU IHRER VERHAFTUNG 1942
KÄMPFTEN DEUTSCHE MÄNNER UND FRAUEN
MIT WIDERSTANDSGRUPPEN AUS ANDEREN BETRIEBEN
IN WORT, SCHRIFT UND TAT
GEGEN DIE
NATIONALSOZIALISTISCHE HERRSCHAFT
UND DIE FORTSETZUNG DES KRIEGES.
16 WIDERSTANDSKÄMPFER
WURDEN IN DER UNTERSUCHUNGSHAFT ERMORDET,
WEITERE 36 HINGERICHTET.

Eichborndamm 107-109, 13403, Berlin

Wittenauer Heilstaetten

Opfer der Euthanasie

Inschrift:

IN DEN WITTENAUER HEILSTÄTTEN WURDEN 1933-1945
TAUSENDE PATIENTEN ZU OPFERN
NATIONALSOZIALISTISCHER VERBRECHEN.
DAS LEBEN DIESER MENSCHEN GALT ALS WERTLOS.
SIE WURDEN ALS FORTPFLANZUNGSUNWÜRDIG BEZEICHNET
UND ZWANGSSTERILISIERT. SIE STARBEN DEN GEWALT-
SAMEN HUNGERTOD. SIE WURDEN IN TÖTUNGSANSTALTEN
DEPORTIERT UND DORT MIT MEDIKAMENTEN VERGIFTET
ODER IN GASKAMMERN ERMORDET.
DIESE MENSCHEN WAREN SCHUTZBEFOHLENE. SIE WURDEN
VON JENEN GETÖTET, DIE SIE SCHÜTZEN SOLLTEN.
DIE VERBRECHEN AN DIESEN WEHRLOSEN KRANKEN
SIND UNSÜHNBAR. DIE SCHULDIGEN SIND BEKANNT.
DIE OPFER SIND UNVERGESSEN!

Oranienburger Straße 285, 13437, Berlin

Grabstein

Denkmal Kapp-Putsch-Opfer

Kapp-Putsch-Opfer

Inschrift:

Willi Kluge
geb. 16.6.1887
Gustav Dutschke
geb. 1.8.1896
Franz Hohendorf
geb. 3.4.1899
Otto Haak
geb. 22.8.1900
gefallen im März
1920

Landeseigener Friedhof Tegel

Wilhelm-Blume-Allee 3, 13509, Berlin

Denkmal Kriegsopfer Borsigwalde

Kriegsopfer des zweiten Weltkrieges

Inschrift:



Einzelgräber

Tietzstraße 34, 13509, Berlin

Denkmal Niederländische Kriegsopfer

Niederländische Kriegsopfer

Inschrift:

Steinkreuz und 32 Einzelgräber

Landeseigener Friedhof Hermsdorf II
Abteilung 4

Schulzendorfer Straße 53c, 13407, Berlin

Ehrengrab Herbert Bauer

Herbert Bauer

Inschrift:

POLIZEIOBERWACHTMEISTER
HERBERT BAUER
STARB FÜR DIE FREIHEIT
GEB. 30.11.1925
GEST. 25.12.1952

Wilhelm-Blume-Allee 3, 13509, Berlin

Ehrengrab Loerke, Oskar

Oskar Loerke

Inschrift:

OSKAR LOERKE


13.3.1884
24.2.1941



Hainbuchenstraße 64-80, 13465, Berlin

Ehrengrab Neumann, Franz

Franz Neumann

Inschrift:

FRANZ NEUMANN
EHRENBÜRGER VON BERLIN
EHRENSENATOR DER TECHNISCHEN UNIVERSITÄT BERLIN
GEB. 14.8.1904    GEST. 9.10.1974

Wilhelm-Blume-Allee 3, 13509, Berlin

Gedenkstein Russischer Friedhof Tegel

Kriegsopfer/Gefallene

Inschrift:

Text in russischer Sprache,
der durch das Byzantinische/
Russische Kreuz vom deutsch-
sprachigen Text getrennt wird



HIER RUHEN
14 OPFER
DES KRIEGES
1914-1918

Russchisch-Orthodoxe Hl. Konstantin und Helena Kirche und Friedhof

Wittestraße 37, 13509, Berlin

Gefallenendenkmal Friedhof Heiligensee

Kriegsopfer

Inschrift:

Inschrift der Bodenplatte links oben:

1939-1945
DEN OPFERN

Inschrift der Bodenplatte rechts unten:

1939-1945
AUS DEM ZERSTÖRTEN BERLIN
GEBORGENE ORNAMENTE
DER WIENER BRÜCKE
BEIDE AUF DEM FRIEDHOF AUFGE-
STELLTEN BILDHAUERARBEITEN
- ENTSTANDEN UM DIE JAHRHUNDERT-
WENDE -BEHANDELN MOTIVE
AUS DEM PERGAMON-Altar

Landeseigener Friedhof Heiligensee

Sandhauser Straße 78-130, 13505, Berlin

Gefallenendenkmal Heiligensee

Gefallene des zweiten Weltkrieges

Inschrift:

DEN HIER
RUHENDEN OPFERN
DES KRIEGES
1939-1945
ZUM BLEIBENDENDEN GEDENKEN

Landeseigener Friedhof Heiligensee

Sandhauser Str. 78-130, 13505, Berlin

Gefallenendenkmal Kath. Friedhof St. Sebastian

KZ-Opfer; Opfer eines Fliegerangriffs vom 23.11.1943

Inschrift:

zwei Sammelgräber mit jeweils einer Gedenktafel inmitten eines Kriegsgräberfelder

Katholischer Friedhof St. Sebastian

Humboldstraße 68-73, 13403, Berlin

Maueropferdenkmal Klaus Brueske

Maueropfer Klaus Brueske

Inschrift:

KLAUS BRUESKE
14.09.1938-18.04.1962
MAUEROPFER

Landeseigener Friedhof Reinickendorf II

Humboldtstraße 74-90, 13403, Berlin

Maueropferdenkmal Olga Segler

Maueropfer Olga Segler

Inschrift:

OLGA SEGLER
GEB. 31.7.1881
GEST. 26.9.1961

Landeseigener Friedhof Reinickendorf II

Humboldtstraße 74-90, 13403, Berlin

Grabstein und Denkmal

Gefallenendenkmal Friedhof Tegel

Opfer eines Bombenangriffs vom 26.11.1943

Inschrift:

(Inschrift des Mahnmals nicht mehr lesbar)

Landeseigener Friedhof Tegel

Wilhelm-Blume-Allee 3, 13509, Berlin

Stolperstein

Abel, Georg

Euthanasie-Opfer

Inschrift:

HIER WOHNTE
GEORG ABEL
JG.1876
ERMORDET
7.12.1943
HEILANSTALT
OBRAWALDE

* 28.09.1876 – † 07.12.1943
Der Stolperstein wurde am 05.05.2003 verlegt.

Dannenwalder Weg 62, 13439 Berlin, OT Wittenau

Albrecht, Marie

Euthanasie-Opfer

Inschrift:

HIER LEBTE
MARIE ALBRECHT
JG.1862
ERMORDET 10.12.1943
'HEILANSTALT'
OBRAWALDE

* 27.02.1862 – † 10.12.1943
Der Stolperstein wurde am 22.08.2006 verlegt.

Oranienburger Straße 285, 13437 Berlin, OT Wittenau

Alexjenko, Nikolaj

Euthanasie-Opfer

Inschrift:

 

ZWANGSARBEITER
NIKOLAJ ALEXJENKO
JG.1911
ERMORDET 10.07.1944
'HEILANSTALT'
OBRAWALDE





* 12.05.1911 – † 10.07.1944
Der Stolperstein wurde am 22.08.2006 verlegt.

Billerbecker Weg 123 A, 13507 Berlin, OT Tegel-Süd

Antonius, Frieda

jüdische Religionszugehörigkeit

Inschrift:

HIER LEBTE
FRIEDA ANTONIUS
GEB. SABAT
JG.1909
DEPORTIERT 01.03.1943
ERMORDET IN
AUSCHWITZ




* 28.01.1909 – † 1943
Der Stolperstein wurde 23.07.2012 verlegt.

Eichborndamm 84, 13403 Berlin, OT Reinickendorf

Antonius, Walter

jüdische Religionszugehörigkeit

Inschrift:

HIER WOHNTE
WALTER ANTONIUS
JG.1912
DEPORTIERT 19.11.1944
AUSCHWITZ
BUCHENWALD
SCHICKSAL UNBEKANNT



* 14.11.1912 – † 1944
Der Stolperstein wurde am 23.07.2012 verlegt.

Eichborndamm 84, 13403, OT Reinickendorf

Arian, Else

jüdische Religionszugehörigkeit

Inschrift:

HIER WOHNTE
ELSE ARIAN
GEB. EHRENHAUS
JG.1882
DEPORTIERT 19.10.1942
RIGA
ERMORDET 22.10.1942

* 1882 – † 22.10.1942
Der Stolperstein wurde am 27.03.2010 verlegt.

Gutachstr. 14, 13469, OT Waidmannslust

Arian, Siegfried

jüdische Religionszugehörigkeit

Inschrift:

HIER WOHNTE
SIEGFRIED ARIAN
JG.1883
DEPORTIERT 19.10.1942
RIGA
ERMORDET 22.10.1942



* 1883 – † 22.10.1942
Der Stolperstein wurde am 27.03.2010 verlegt.

Gutachstr. 14, 13469, OT Waidmannslust

Arndt, Ida

jüdische Religionszugehörigkeit

Inschrift:

HIER WOHNTE
IDA ARNDT
JG.1883
DEPORTIERT 1942
THERESIENSTADT
ERMORDET IN
AUSCHWITZ

* 06.05.1883 – † 1942 (verschollen in Auschwitz)
Der Stolperstein wurde am 07.06.2005 verlegt.

Falkentaler Steig 16, 13467 Berlin, OT Hermsdorf

Arndt, Isidor

jüdische Religionszugehörigkeit

Inschrift:

HIER WOHNTE
ISIDOR ARNDT
JG.1869
DEPORTIERT 1942
7.12.1943
THERESIENSTADT
ERMORDET 1942

* 04.10.1869 – † 1942
Der Stolperstein wurde am 07.06.2005 verlegt.

Falkentaler Steig 16, 13467 Berlin, OT Hermsdorf

Ausländer, Fritz

politische Verfolgung

Inschrift:

HIER WOHNTE
FRITZ AUSLÄNDER
JG. 1885
VERHAFTET 1939
SACHSENHAUSEN
FLUCHT IN DEN TOD
21.5.1943



* 24.11.1885 – † 21.05.1943
Der Stolperstein wurde am 06.03.2009 verlegt.

Erholungsweg 14, 13509 Berlin, OT Tegel

Balschowksi, Isidor

politische Verfolgung

Inschrift:

HIER WOHNTE
ISIDOR BALSCHOWSKI
JG. 1886
VERHAFTET 27.5.1942
SACHSENHAUSEN
ERMORDET 28.5.1942

* 1886 – † 28.05.1942
Der Stolperstein wurde am 27.03.2010 verlegt.

Nimrodstr. 43, 13469 Berlin, OT Waidmannslust

Becker, Anna

politische Verfolgung

Inschrift:

HIER WOHNTE
ANNA BECKER
GEB. WIEDE
JG. 1887
IM WIDERSTAND
VERHAFTET MAI 1943
'VORBEREITUNG ZUM
HOCHVERRAT'
SACHSENHAUSEN
ERMORDET 11.8.1943


* 09.03.1887 11.8.1943
Der Stolperstein wurde am 07.06.2013 verlegt.

Schubartstraße 61, 13509 Berlin, OT Borsigwalde

Becker, Emil

politische Verfolgung

Inschrift:

HIER WOHNTE
EMIL BECKER
JG. 1888
IM WIDERSTAND
VERHAFTET MAI 1943
'VORBEREITUNG ZUM
HOCHVERRAT'
SACHSENHAUSEN
ERMORDET 10.8.1943


* 07.05.1888 10.8.1943
Der Stolperstein wurde am 07.06.2013 verlegt.

Schubartstraße 61, 13509 Berlin, OT Borsigwalde

Becker, Martha

Euthanasie-Opfer

Inschrift:

HIER WOHNTE
MARTHA BECKER
GEB. GEBAUER
JG. 1878
VERGAST 1940
AKTION T 4

* 23.10.1878 – † 1940
Der Stolperstein wurde am 04.05.2004 verlegt.

Kol. Am Wasserturm, 13409 Berlin, OT Reinickendorf

Behrens, Rudolf Karl

Euthanasie-Opfer

Inschrift:

HIER WOHNTE
RUDOLF KARL
BEHRENS
JG. 1910
ERMORDET 5.6.1944
HEILANSTALT OBRAWALDE

* 27.01.1910 – † 05.06.1944
Der Stolperstein wurde am 07.06.2005 verlegt.

Isegrimsteig 28, 13503 Berlin, OT Heiligensee

Beuster, Marie

Euthanasie-Opfer

Inschrift:

HIER WOHNTE
MARIE BEUSTER
JG. 1878
ERMORDET
13.4.1943
'HEILANSTALT'
OBRAWALDE

* 18.02.1878 – † 13.04.1943
Der Stolperstein wurde am 05.05.2003 verlegt.

Haßlinger Weg 9, 13409 Berlin, OT Reinickendorf

Beuthke, Anna

politische Verfolgung

Inschrift:

HIER WOHNTE
ANNA BEUTHKE
GEB. ROSSIUS
JG. 1883
IM WIDERSTAND
VERHAFTET MAI 1943
'VORBEREITUNG ZUM
HOCHVERRAT'
SACHSENHAUSEN
ERMORDET 11.8.1943


* 01.06.1883 10.8.1943
Der Stolperstein wurde am 07.06.2013 verlegt.

Otis / Ecke Quäkerstraße 28, 13407 Berlin, OT Reinickendorf

Beuthke, Charlotte Marie Henriette

politische Verfolgung

Inschrift:

HIER WOHNTE
CHARLOTTE BEUTHKE
GEB. WIELSCH
JG. 1909
IM WIDERSTAND
VERHAFTET MAI 1943
'VORBEREITUNG ZUM
HOCHVERRAT'
SACHSENHAUSEN
ERMORDET 11.8.1943


* 06.06.190910.8.1943
Der Stolperstein wurde am 07.06.2013 verlegt.

Otis / Ecke Quäkerstraße 28, 13407 Berlin, OT Reinickendorf

Beuthke, Ernst Gustav Philip

politische Verfolgung

Inschrift:

HIER WOHNTE
ERNST BEUTHKE
JG. 1903
IM WIDERSTAND
VERHAFTET 1943
'VORBEREITUNG ZUM
HOCHVERRAT'
SACHSENHAUSEN
ERMORDET 10.8.1943


* 03.03.1903 10.8.1943
Der Stolperstein wurde am 07.06.2013 verlegt.

Otis / Ecke Quäkerstraße 28, 13407 Berlin, OT Reinickendorf

Beuthke, Friedrich Wilhelm Gustav

politische Verfolgung

Inschrift:

HIER WOHNTE
FRIEDRICH BEUTHKE
JG. 1906
IM WIDERSTAND
VERHAFTET MAI 1943
'VORBEREITUNG ZUM
HOCHVERRAT'
SACHSENHAUSEN
ERMORDET 10.8.1943


* 19.06.1906 10.8.1943
Der Stolperstein wurde am 07.06.2013 verlegt.

Otis / Ecke Quäkerstraße 28, 13407 Berlin, OT Reinickendorf

Beuthke, Richard Hugo

politische Verfolgung

Inschrift:

HIER WOHNTE
RICHARD HUGO
BEUTHKE
JG. 1880
IM WIDERSTAND
VERHAFTET MAI 1943
‚VORBEREITUNG ZUM
HOCHVERRAT’
SACHSENHAUSEN
ERMORDET 10.8.1943


* 04.07.1880 10.8.1943
Der Stolperstein wurde am 07.06.2013 verlegt.

Otis / Ecke Quäkerstraße 28, 13407 Berlin, OT Reinickendorf

Beuthke, Walter

politische Verfolgung

Inschrift:

HIER WOHNTE
WALTER BEUTHKE
JG. 1904
IM WIDERSTAND
VERHAFTET MAI 1943
‚VORBEREITUNG ZUM
HOCHVERRAT’
SACHSENHAUSEN
ERMORDET 10.8.1943


* 22.06.1904 10.8.1943
Der Stolperstein wurde am 07.06.2013 verlegt.

Otis / Ecke Quäkerstraße 28, 13407 Berlin, OT Reinickendorf

Block, Marjanna

Euthanasie-Opfer

Inschrift:

HIER WOHNTE
MARJANNA BLOCK
JG. 1929
ERMORDET 26.10.1943
HEILANSTALT OBRAWALDE

* 04.12.1929 – † 26.10.1943
Der Stolperstein wurde am 07.06.2005 verlegt.

Kühleweinstraße 69, 13409 Berlin, OT Reinickendorf

Blütke, Wolfgang

Euthanasie-Opfer

Inschrift:

HIER WOHNTE
WOLFGANG BLÜTKE
JG. 1930
ERMORDET 3.4.1944 IN
'HEILANSTALT'
OBRAWALDE

* 04.03.1930 – † 03.04.1944
Der Stolperstein wurde am 23.10.2004 verlegt.

Scharnweberstraße 140, 13405 Berlin, OT Reinickendorf

Bombis, Fritz

Euthanasie-Opfer

Inschrift:

HIER WOHNTE
FRITZ BOMBIS
JG. 1910
ERMORDET 26.7.1942 IN
'HEILANSTALT'
OBRAWALDE

* 14.04.1910 – † 26.07.1942
Der Stolperstein wurde am 23.10.2004 verlegt.

Schillingstraße 43, 13403 Berlin, OT Reinickendorf

Bonis, Regina

jüdische Religionszugehörigkeit

Inschrift:

HIER WOHNTE
REGINA BONIS
JG. 1862
DEPORTIERT 1.3.1943
ERMORDET IN
AUSCHWITZ

* 23.04.1882 – † 
Der Stolperstein wurde am 12.09.2008 verlegt.

Bornepfad 4-6, 13467 Berlin, OT Hermsdorf

Bouillot, Paul Eugen

politische Verfolgung

Inschrift:

HIER ARBEITETE
PAUL BOUILLOT
JG. 1904
KRIEGSGEFANGENER
WIDERSTANDSGRUPPE
MANNHART
VERHAFTET 9.11.1943
SCHICKSAL UNBEKANNT


* 19.04.1904
Der Stolperstein wurde am 25.03.2015 verlegt.

Berliner Straße 26, 13507 Berlin, OT Tegel

Broh, Adolf

jüdische Religionszugehörigkeit

Inschrift:

HIER WOHNTE
ADOLF BROH
JG. 1872
DEPORTIERT 14.9.1942
THERESIENSTADT
ERMORDET 1944 IN
AUSCHWITZ

* 14.08.1872 – † 1944
Der Stolperstein wurde am 12.12.2007 verlegt.

Falkentaler Steig 16, 13467 Berlin, OT Hermsdorf

Broh, Ephraim

jüdische Religionszugehörigkeit

Inschrift:

HIER WOHNTE
EPHRAIM BROH
JG. 1866
DEPORTIERT 14.9.1942
THERESIENSTADT
ERMORDET 1944 IN
AUSCHWITZ

* 20.08.1866 – † 1944
Der Stolperstein wurde am 12.12.2007 verlegt.

Falkentaler Steig 16, 13467 Berlin, OT Hermsdorf

Broh, Regina

jüdische Religionszugehörigkeit

Inschrift:

HIER WOHNTE
REGINA BROH
GEB. NOAH
JG. 1878
DEPORTIERT 14.9.1942
THERESIENSTADT
ERMORDET 1944 IN
AUSCHWITZ

* 09.12.1878 – † 1944
Der Stolperstein wurde am 12.12.2007 verlegt.

Falkentaler Steig 16, 13467 Berlin, OT Hermsdorf

Broh, Rosa

jüdische Religionszugehörigkeit

Inschrift:

HIER WOHNTE
ROSA BROH
GEB. NOAH
JG. 1868
DEPORTIERT 14.9.1942
THERESIENSTADT
ERMORDET 1944 IN
AUSCHWITZ

* 12.03.1868 – † 1944
Der Stolperstein wurde am 12.12.2007 verlegt.

Falkentaler Steig 16, 13467 Berlin, OT Hermsdorf

Bruske, Paul

politische Verfolgung

Inschrift:

HIER ARBEITETE
PAUL BRUSKE
JG. 1893
WIDERSTANDSGRUPPE
MANNHART
VERHAFTET 10.09.1943
DEPORTIERT OKT. 1944
DACHAU
ERMORDET 12.2.1944


* 05.09.1893 12.02.1945
Der Stolperstein wurde am 25.03.2015 verlegt.

Berliner Straße 26, 13507 Berlin, OT Tegel

Brust, Albert

politische Verfolgung

Inschrift:

HIER ARBEITETE
ALBERT BRUST
JG. 1899
WIDERSTANDSGRUPPE
MANNHART
VERHAFTET 8.11.1943
ZUCHTHAUS BRANDENBURG
HINGERICHTET 25.9.1944


* 29.04.1899 25.09.1944
Der Stolperstein wurde am 25.03.2015 verlegt.

Berliner Straße 26, 13507 Berlin, OT Tegel

Budeus, Walter

politische Verfolgung

Inschrift:

HIER WOHNTE
WALTER BUDEUS
JG. 1902
VERHAFTET 4.2.1942
ZUCHTHAUS
BRANDENBURG – GÖRDEN
HINGERICHTET 21.8.1944



* 29. Oktober 1902 – † 10.8.1943
Der Stolperstein wurde am 07.06.2013 verlegt.

Am Fölzberg 9, OT Weidmannslust, 13469 Berlin

Bukofzer, Dan

jüdische Religionszugehörigkeit

Inschrift:

HIER WOHNTE
DAN BUKOFZER
JG. 1939
DEPORTIERT 4.3.1943
ERMORDET IN
AUSCHWITZ

* 29.01.1939 – † 
Der Stolperstein wurde am 12.09.2008 verlegt.

Bornepfad 4-6, 13467 Berlin, OT Hermsdorf

Bukofzer, Gerda

jüdische Religionszugehörigkeit

Inschrift:

HIER WOHNTE
GERDA BUKOFZER
JG. 1912
DEPORTIERT 4.3.1943
ERMORDET IN
AUSCHWITZ

* 22.03.1912 – † 
Der Stolperstein wurde am 12.09.2008 verlegt.

Bornepfad 4-6, 13467 Berlin, OT Hermsdorf

Bukofzer, Max

jüdische Religionszugehörigkeit

Inschrift:

HIER WOHNTE
MAX BUKOFZER
JG. 1902
DEPORTIERT 1.3.1943
AUSCHWITZ
ERMORDET 1.6.1943

* 13.10.1902 – † 01.06.1943
Der Stolperstein wurde am 12.09.2008 verlegt.

Bornepfad 4-6, 13467 Berlin, OT Hermsdorf

Bukofzer, Ruth

jüdische Religionszugehörigkeit

Inschrift:

HIER WOHNTE
RUTH BUKOFZER
JG. 1935
DEPORTIERT 4.3.1943
ERMORDET IN
AUSCHWITZ

* 06.08.1935 – † 1943
Der Stolperstein wurde am 12.09.2008 verlegt.

Bornepfad 4-6, 13467 Berlin, OT Hermsdorf

Burthz, Werner

Euthanasie-Opfer

Inschrift:

HIER LEBTE
WERNER BURTHZ
JG. 1929
ERMORDET 10.11.1942
NERVENKLINIK
WIESENGRUND

* 05.12.1929 – † 10.11.1942
Der Stolperstein wurde am 04.05.2004 verlegt.

Eichborndamm 238, 13437 Berlin, OT Wittenau

Cohn Dr., Artuhr Moritz

jüdische Religionszugehörigkeit

Inschrift:

HIER WOHNTE
DR. ARTUHR MORITZ
COHN
JG. 1984
FLUCHT 1940
PALÄSTINA
UNTERGANG DER MS PATRIA
25.11.1940 HAIFA


* 08.07.1894 25.11.1940
Der Stolperstein wurde am 08.08.2014 verlegt.

Waidmannsluster Damm 172, 13469 Berlin, OT Waidmannslust

Coppi, Hans

politische Verfolgung

Inschrift:

HIER WOHNTE
HANS COPPI
JG. 1916
IM WIDERSTAND
VERHAFTET 12.9.1942
HINGERICHTET 22.12.1942

* 25.01.1916 – † 22.12.1942
Der Stolperstein wurde am 05.08.2011 verlegt.

Seidelstr. 23, 13507 Berlin, OT Tegel

Coppi, Hilde

politische Verfolgung

Inschrift:

HIER WOHNTE
HILDE COPPI
GEB. RAKE
JG. 1909
IM WIDERSTAND
VERHAFTET 12.9.1942
HINGERICHTET 5.8.1943
BERLIN-PLÖTZENSEE



* 31.05.1909 – † 05.08.1943
Der Stolperstein wurde am 05.08.2011 verlegt

Seidelstr. 23, 13507 Berlin, OT Tegel

Dressler, Otto Friedrich Karl

politische Verfolgung

Inschrift:

HIER ARBEITETE
OTTO DRESSLER
JG. 1897
WIDERSTANDSGRUPPE
MANNHART
VERHAFTET 8.11.1943
ZUCHTHAUS BRANDENBURG
HINGERICHTET 25.9.1944


* 25.07.1897 25.09.1944
Der Stolperstein wurde am
25.03.2015 verlegt.

Berliner Straße 26, 13507 Berlin, OT Tegel

Dröse, Emma

Euthanasie-Opfer

Inschrift:

HIER WOHNTE
EMMA DRÖSE
JG. 1901
ERMORDET 20.1.1943
'HEILANSTALT'
OBRAWALDE

* 17.11.1901 – † 20.01.1943
Der Stolperstein wurde am 05.05.2003 verlegt.

Büdnerring 34, 13409 Berlin, OT Reinickendorf

Drzymala, Heinz

politische Verfolgung

Inschrift:

HIER WOHNTE
HEINZ DRZYMALA
JG. 1918
VERHAFTET 10.8.1944
HINGERICHTET 27.11.1944
ZUCHTHAUS BRANDENBURG

* 17.02.1918 – † 27.11.1944
Der Stolperstein wurde am 06.03.2009 verlegt.

Gamsbartweg 12, 13409 Berlin, OT Reinickendorf

Felten, Mathilde Luise

Euthanasie-Opfer

Inschrift:

HIER WOHNTE
MATHILDE FELTEN
JG. 1861
ERMORDET
10.09.1943
HEILANSTALT
OBRAWALDE



* 13.03.1861 – † 10.12.1943
Der Stolperstein wurde am 05.05.2003 verlegt.

Saturnstraße 19, 13405 Berlin, OT Reinickendorf

Fergue, Klara Amalie

Euthanasie-Opfer

Inschrift:

HIER LEBTE
KLARA AMALIE
FERGUE
GEB. MÜLLER
JG. 1857
ERMORDET 8.12.1943
'HEILANSTALT'
OBRAWALDE

* 12.08.1857 – † 08.12.1943
Der Stolperstein wurde am 22.08.2006 verlegt.

Oranienburger Straße 285, 13437 Berlin, OT Wittenau

Frayssinet, Paul

politische Verfolgung

Inschrift:

HIER ARBEITETE
PAUL FRAYSSINET
JG. 1903
KRIEGSGEFANGENER
WIDERSTANDSGRUPPE
MANNHART
VERHAFTET 9.11.1943
SCHICKSAL UNBEKANNT


* 08.10.1903 
Der Stolperstein wurde am
25.03.2015 verlegt.

Berliner Straße 26, 13507 Berlin, OT Tegel

Freund, Edith Anita

jüdische Religionszugehörigkeit

Inschrift:

HIER WOHNTE
EDITH ANITA FREUND
JG. 1918
AUS INNSBRUCK
DEPORTIERT
AUSCHWITZ
ERMORDET 24.11.1943

* 1918 – † 24.11.1943
Der Stolperstein wurde am 27.03.2010 verlegt.

Knappenpfad 7, 13465 Berlin, OT Frohnau

Freund, Else

jüdische Religionszugehörigkeit

Inschrift:

HIER WOHNTE
ELSE FREUND
JG. 1886
AUS INNSBRUCK
DEPORTIERT 10.4.1943
AUSCHWITZ
ERMORDET 3.7.1943

* 1886 – † 03.07.1943
Der Stolperstein wurde am 27.03.2010 verlegt.

Knappenpfad 7, 13465 Berlin, OT Frohnau

Freund, Gerhard

jüdische Religionszugehörigkeit

Inschrift:

HIER WOHNTE
GERHARD FREUND
JG. 1910
VERHAFTET
MAUTHAUSEN
ERMORDET 7.2.1942

* 1910 – † 07.02.1942
Der Stolperstein wurde am 27.03.2010 verlegt.

Knappenpfad 7, 13465 Berlin, OT Frohnau

Fübinger, Karl

politische Verfolgung

Inschrift:

HIER WOHNTE
KARL FÜBINGER
JG. 1900
IM WIDERSTAND
VERHAFTET 17.8.1944
HINGERICHTET 29.1.1945
ZUCHTHAUS BRANDENBURG

* 23.11.1900 – † 29.01.1945
Der Stolperstein wurde am 06.03.2009 verlegt.

Spießweg 2, 13437 Berlin, OT Wittenau

Grell, Gertrud

Euthanasie-Opfer

Inschrift:

HIER WOHNTE
GERTRUD GRELL
JG. 1902
ERMORDET
22.2.1944
HEILANSTALT
OBRAWALDE



* 24.10.1902 – † 22.02.1944
Der Stolperstein wurde am 05.05.2003 verlegt.

Kienhorststraße 34, 13403 Berlin, OT Reinickendorf

Grieb, Rudolf Eugen

politische Verfolgung

Inschrift:

HIER WOHNTE
RUDOLF EUGEN
GRIEB
JG. 1904
IM WIDERSTAND
VERHAFTET 04.02.1942
GEFÄNGNIS PLÖTZENSEE
SACHSENHAUSEN
HINGERICHTET 21.08.1944
ZUCHTHAUS BRANDENBURG



* 07.11.1904 – † 21.08.1944
Der Stolperstein wurde am 23.07.2012 verlegt.

Eichborndamm 24, 13403 Berlin, OT Reinickendorf

Grün, Ellen

jüdische Religionszugehörigkeit

Inschrift:

HIER WOHNTE
ELLEN GRÜN
JG. 1937
DEPORTIERT 2.3.1943
ERMORDET IN
AUSCHWITZ



* 24.06.1937 – † 
Der Stolperstein wurde am 05.08.2011 verlegt.

Markgrafenstraße 22, 13465 Berlin, OT Frohnau

Grün, Erna

jüdische Religionszugehörigkeit

Inschrift:

HIER WOHNTE
ERNA GRÜN
GEB. WOYDE
JG. 1890
DEPORTIERT 2.3.1943
ERMORDET IN
AUSCHWITZ

* 01.09.1890 – †
Der Stolperstein wurde am 05.08.2011 verlegt.

Markgrafenstraße 22, 13465 Berlin, OT Frohnau

Grün, Leo

jüdische Religionszugehörigkeit

Inschrift:

HIER WOHNTE
LEO GRÜN
JG. 1889
DEPORTIERT 2.3.1943
ERMORDET IN
AUSCHWITZ

* 23.12.1899 – † 
Der Stolperstein wurde am 05.08.2011 verlegt.

Markgrafenstraße 22, 13465 Berlin, OT Frohnau

Haase, Otto Paul Heinrich

politische Verfolgung

Inschrift:

HIER ARBEITETE
OTTO HAASE
JG. 1899
WIDERSTANDSGRUPPE
MANNHART
VERHAFTET 8.11.1943
ZUCHTHAUS BRANDENBURG
HINGERICHTET 25.9.1944


* 27.02.1899 25.09.1944
Der Stolperstein wurde am
25.03.2015 verlegt.

Berliner Straße 26, 13507 Berlin, OT Tegel

Härtig, Hugo

politische Verfolgung

Inschrift:

HIER ARBEITETE
HUGO HÄRTIG
JG. 1872
WIDERSTANDSGRUPPE
MANNHART
VERHAFTET 13.11.1943
ZUCHTHAUS BRANDENBURG
HINGERICHTET 28.7.1944


* 04.09.1872 28.07.1944
Der Stolperstein wurde am
25.03.2015 verlegt.

Berliner Straße 26, 13507 Berlin, OT Tegel

Hartmann, Elise

Euthanasie-Opfer

Inschrift:

HIER WOHNTE
ELISE HARTMANN
JG. 1881
ERMORDET 25.2.1944
HEILANSTALT OBRAWALDE

* 15.12.1881 – † 25.02.1944
Der Stolperstein wurde am 07.06.2005 verlegt.

Olafstraße 8-10, 13467 Berlin, OT Hermsdorf

Heckendorf, Bertha

Euthanasie-Opfer

Inschrift:

HIER WOHNTE
BERTHA
HECKENDORF
JG. 1887
ERMORDET
20.4.1943
HEILANSTALT
OBRAWALDE

* 10.02.1887 – † 20.04.1943
Der Stolperstein wurde am 05.05.2003 verlegt.

Zermatter Straße 16, 13407 Berlin, OT Reinickendorf

Heimann, David

jüdische Religionszugehörigkeit

Inschrift:

HIER WOHNTE
DAVID HEIMANN
JG. 1864
DEPORTIERT 11.9.1942
ERMORDET IN
MINSK

* 12.03.1864 – † 30.10.1942
Der Stolperstein wurde am 16.07.2007 verlegt.

Markgrafenstraße 64, 13465 Berlin, OT Frohnau

Heimann, Rosa

jüdische Religionszugehörigkeit

Inschrift:

HIER WOHNTE
ROSA HEIMANN
GEB. ARNFELD
JG. 1870
TOT 1.1.1942 IM
'JUDENHAUS'
FALKENTALER STEIG 16



* 12.02.1870 – † 1.1.1942 (Berlin)
Der Stolperstein wurde am 16.07.2007 verlegt.

Markgrafenstraße 64, 13465 Berlin, OT Frohnau

Heinz, Martha

Euthanasie-Opfer

Inschrift:

HIER LEBTE
MARTHA HEINZ
JG. 1897
ERMORDET 3.3.1944
'HEILANSTALT'
OBRAWALDE

* 27.09.1897 – † 03.03.1944
Der Stolperstein wurde am 22.08.2006 verlegt.

Oranienburger Straße 285, 13437 Berlin, OT Wittenau

Henning-Nissuhr, Hertha

Euthanasie-Opfer

Inschrift:

HIER WOHNTE
HERTHA
HENNIG-NISSUHR
JG. 1901
ERMORDET 29.5.1944 IN
HEILANSTALT
OBRAWALDE

* 03.05.1901 – † 29.05.1944
Der Stolperstein wurde am 04.05.2004 verlegt.

Olafstraße 8-10, 13467 Berlin, OT Hermsdorf

Hentschel, Karl Alfred

Euthanasie-Opfer

Inschrift:

HIER WOHNTE
ALFRED KARL
HENTSCHEL
JG. 1912
ERMORDET 18.5.1944
'HEILANSTALT'
OBRAWALDE

* 22.05.1912 – † 18.05.1944
Der Stolperstein wurde am 22.08.2006 verlegt.

Alt-Wittenau 38, 13437 Berlin, OT Wittenau

Herrmann, Julius

jüdische Religionszugehörigkeit

Inschrift:

HIER WOHNTE
JULIUS HERRMANN
JG. 1882
DEPORTIERT 15.8.1942
RIGA
ERMORDET 18.8.1942

* 23.09.1882 – † 18.08.1942
Der Stolperstein wurde am 05.08.2011 verlegt.

Im Amseltal 29, 13465 Berlin, OT Frohnau

Herrmann, Paula

jüdische Religionszugehörigkeit

Inschrift:

HIER WOHNTE
PAULA HERRMANN
GEB. TIETZKER
JG. 1880
DEPORTIERT 15.8.1942
RIGA
ERMORDET 18.8.1942

* 14.08.1880 – † 18.08.1942
Der Stolperstein wurde am 05.08.2011 verlegt.

Im Amseltal 29, 13465 Berlin, OT Frohnau

Herzfeld, Rudolf

jüdische Religionszugehörigkeit

Inschrift:

HIER WOHNTE
RUDOLF HERZFELD
JG. 1895
DEPORTIERT 17.11.1941
ERMORDT IN
KOWNO

* 1895 – † 25.11.1941
Der Stolperstein wurde am 17.03.2011 verlegt.

Ludolfinger Weg 42, 13465 Berlin, OT Frohnau

Hinze, Paul

politische Verfolgung

Inschrift:

PAUL HINZE
JG. 1906
WIDERSTANDSGRUPPE
MANNHART
VERHAFTET 14.04.1944
ZUCHTHAUS BRANDENBURG
HINGERICHTET 20.4.1945


* 10.08.1906 25.04.1945
Der Stolperstein wurde am
25.03.2015 verlegt.

Berliner Straße 26, 13507 Berlin, OT Tegel

Höhlmann, Paul

Euthanasie-Opfer

Inschrift:

HIER WOHNTE
PAUL HÖHLMANN
JG. 1927
SEIT 1932 PATIENT IN
 MEHREREN HEILANSTALTEN
'VERLEGT' 24.8.1942
KINDERFACHABTEILUNG
WITTENAU WIESENGRUND
ERMORDET 26.8.1942


* 16.12.1927 11.8.1943
Der Stolperstein wurde am 07.06.2013 verlegt.

Eichborndamm 238, 13437 Berlin, OT Reinickendorf

Hornik, Anna

jüdische Religionszugehörigkeit

Inschrift:

HIER WOHNTE
ANNA HORNIK
GEB. COHN
JG. 1889
DEPORTIERT 25.01.1942
ERMORDET IN
RIGA

* 30.01.1889 – † 1942
Der Stolperstein wurde am 23.07.2012 verlegt.

Am Eichenhain 37, 13465 Berlin, OT Frohnau

Hornik, Heinz

jüdische Religionszugehörigkeit

Inschrift:

HIER WOHNTE
HEINZ HORNIK
JG. 1910
DEPORTIERT 02.11.1942
SCHICKSAL UNBEKANNT

* 19.10.1910 – † 1942
Der Stolperstein wurde am 23.07.2012 verlegt.

Am Eichenhain 37, 13465 Berlin, OT Frohnau

Hornik, Max Mayer

jüdische Religionszugehörigkeit

Inschrift:

HIER WOHNTE
MAX MAYER HORNIK
JG. 1879
DEPORTIERT 25.01.1942
ERMORDET IN
RIGA

* 29.09.1879 – † 1942
Der Stolperstein wurde am 23.07.2012 verlegt.

Am Eichenhain 37, 13465 Berlin, OT Frohnau

HTML, Test

politische Verfolgung

Inschrift:

 

ZWANGSARBEITER
NIKOLAJ ALEXJENKO
JG.1911
ERMORDET 10.07.1944
'HEILANSTALT'
OBRAWALDE





* 12.05.1911 – † 10.07.1944
Der Stolperstein wurde am 22.08.2006 verlegt.

Teststraße 22, 13467 Berlin, OT Hermsdorf

Hundt, Charlotte Liesbeth Margarete

politische Verfolgung

Inschrift:

HIER WOHNTE
CHARLOTTE HUNDT
GEB. THIELE
JG. 1900
IM WIDERSTAND
VERHAFTET MAI 1943
'VORBEREITUNG ZUM
HOCHVERRAT'
SACHSENHAUSEN
ERMORDET 11.8.1943


* 20.01.1900 11.8.1943
Der Stolperstein wurde am 07.06.2013 verlegt.

Am Hügel 15, 13437 Berlin, OT Wittenau

Israel, Arthur

jüdische Religionszugehörigkeit

Inschrift:

HIER WOHNTE
ARTHUR ISRAEL
JG. 1887
DEPORTIERT 1941
RIGA
ERMORDET 30.11.1942

* 29.11.1887 – † 30.11.1942
Der Stolperstein wurde am 22.08.2006 verlegt.

Kreuzritterstraße 12 a, 13465 Berlin, OT Frohnau

Israel, Herta

jüdische Religionszugehörigkeit

Inschrift:

HIER WOHNTE
HERTA ISRAEL
GEB. LEWIN
JG. 1881
DEPORTIERT 1941
RIGA
ERMORDET 30.11.1942

* 23.08.1881 – † 30.11.1942
Der Stolperstein wurde am 22.08.2006 verlegt.

Kreuzritterstraße 12 a, 13465 Berlin, OT Frohnau

Kalus, Anna

Euthanasie-Opfer

Inschrift:

HIER WOHNTE
ANNA KALUS
JG. 1905
ERMORDET 14.1.1944
HEILANSTALT OBRAWALDE

* 05.04.1905 – † 14.01.1944
Der Stolperstein wurde am 07.06.2005 verlegt.

Waldowstraße 10, 13403 Berlin, OT Reinickendorf

Kassel Dr., Ilse

jüdische Religionszugehörigkeit

Inschrift:

HIER WOHNTE
Dr. ILSE KASSEL
JG. 1902
GEDEMÜTIGT/ENTRECHTET
FLUCHT IN DEN TOD
20.9.1943
ALT-GURKOWSCHBRUCH

* 09.06.1902 – † 20.09.1943
Der Stolperstein wurde am 05.07.2008 verlegt.

Wachsmuthstr. 9, 13467 Berlin, OT Hermsdorf

Kassel, Edith

jüdische Religionszugehörigkeit

Inschrift:

HIER WOHNTE
EDITH KASSEL
JG. 1937
DEPORTIERT 15.10.1943
THERESIENSTADT
AUSCHWITZ
ERMORDET 25.10.1944

* 09.05.1937 – † 25.10.1944
Der Stolperstein wurde am 05.07.2008 verlegt.

Wachsmuthstr. 9, 13467 Berlin, OT Hermsdorf

Keiner, Walter

Euthanasie-Opfer

Inschrift:

HIER WOHNTE
WALTER KEINER
JG. 1904
ERMORDET
15.7.1940
BRANDENBURG

* 1904 – † 15.07.1940
Der Stolperstein wurde am 05.05.2003 verlegt.

Provinzstraße 48, 13409 Berlin, OT Reinickendorf

Klein Dr., Hugo

jüdische Religionszugehörigkeit

Inschrift:

HIER WOHNTE
RABBINER
DR. HUGO KLEIN
JG. 1890
DEPORTIERT 15.8.1942
RIGA
ERMORDET SEPT. 1942

* 10.03.1890 – † September 1942
Der Stolperstein wurde am 12.12.2007 verlegt.

Schloßstraße 1, 13467 Berlin, OT Hermsdorf

Klein, Herta

jüdische Religionszugehörigkeit

Inschrift:

HIER WOHNTE
HERTHA KLEIN
GEB. WIESEN
JG. 1894
DEPORTIERT 15.8.1942
RIGA
ERMORDET SEPT. 1942



* 20.07.1894 – † September 1942
Der Stolperstein wurde am 12.12.2007 verlegt.

Schloßstraße 1, 13467 Berlin, OT Hermsdorf

Klein, Luise

Euthanasie-Opfer

Inschrift:

HIER WOHNTE
LUISE KLEIN
GEB. WIESEN
JG. 1872
ERMORDET 7.1.1943 IN
HEILANSTALT
OBRAWALDE

* 11.02.1872 – † 07.01.1943
Der Stolperstein wurde am 23.07.2012 verlegt.

Egidystraße 26, 13509 Berlin, OT Tegel

Klimpke, Gerhard

Euthanasie-Opfer

Inschrift:

HIER WOHNTE
GERHARD KLIMPKE
JG. 1905
ERMORDET 18.8.1944 IN
HEILANSTALT
OBRAWALDE



* 22.09.1905 – † 18.08.1944
Der Stolperstein wurde am 04.05.2004 verlegt.

 

Techowpromenade 54, 13437 Berlin, OT Wittenau

Köppen, Käthe

Euthanasie-Opfer

Inschrift:

HIER WOHNTE
KÄTHE
KÖPPEN
JG. 1903
ERMORDET 24.1.1944
HEILANSTALT
OBRAWALDE



* 14.06.1903 – † 04.05.1944
Der Stolperstein wurde am 04.05.2004 verlegt.

Olafstraße 8-10, 13467 Berlin, OT Hermsdorf

Korepka, Erich

Euthanasie-Opfer

Inschrift:

HIER LEBTE
ERICH KOREPKA
JG. 1941
ERMORDET 4.5.1943
NERVENKLINIK
WIESENGRUND

* 23.08.1941 – † 04.05.1943
Der Stolperstein wurde am 04.05.2004 verlegt.

Eichborndamm 238, 13437 Berlin, OT Wittenau

Krauss, Hermann

Euthanasie-Opfer

Inschrift:

HIER WOHNTE
HERMANN KRAUSS
JG. 1893
ERMORDET 8.5. 1944 IN
'HEILANSTALT'
OBRAWALDE



* 12.05.1893 – † 08.05.1944
Der Stolperstein wurde am 23.10.2004 verlegt.

Alt-Tegel 44-46, 13507 Berlin, OT Tegel

Krebs, Alfred Max

politische Verfolgung

Inschrift:

HIER WOHNTE
ALFRED MAX KREBS
JG. 1903
VERHAFTET 10.8.1942
HINGERICHTET
PLÖTZENSEE 22.2.1943



* 22.03.1903 – † 22.03.1943
Der Stolperstein wurde am 12.12.2007 verlegt.

Herbsteiner Straße 17, 13435 Berlin, OT Wittenau

Krüger, Lucie

Euthanasie-Opfer

Inschrift:

HIER WOHNTE
LUCIE KRÜGER
JG. 1901
ERMORDET 5.7.1944
'HEILANSTALT'
OBRAWALDE

* 06.04.1901 – † 05.07.1944
Der Stolperstein wurde am 22.08.2006 verlegt.

Ziekowstraße 139, 13509 Berlin, OT Tegel

Kylies, Ida

Euthanasie-Opfer

Inschrift:

HIER WOHNTE
IDA KYLIES
JG. 1889
ERMORDET 29.2.1944
'HEILANSTALT'
OBRAWALDE

* 18.09.1889 – † 29.02.1944
Der Stolperstein wurde am 04.05.2004 verlegt.

Bertramstraße 112, 13467 Berlin, OT Hermsdorf

Latte, Paul

jüdische Religionszugehörigkeit

Inschrift:

HIER WOHNTE
PAUL LATTE
JG. 1878
DEPORTIERT 1943
THERESIENSTADT
ERMORDET 24.1.1943

* 02.10.1878 – † 24.01.1943
Der Stolperstein wurde am 07.06.2005 verlegt.

Falkentaler Steig 16, 13467 Berlin, OT Hermsdorf

Latte, Selma

jüdische Religionszugehörigkeit

Inschrift:

HIER WOHNTE
SELMA LATTE
GEB. NOAH
JG. 1878
DEPORTIERT 1943
THERESIENSTADT
ERMORDET 16.7.1943

* 21.06.1878 – † 24.01.1943
Der Stolperstein wurde am 07.06.2005 verlegt.

Falkentaler Steig 16, 13467 Berlin, OT Hermsdorf

Lazarus Dr., Gerhard Theodor

jüdische Religionszugehörigkeit

Inschrift:

HIER WOHNTE
DR. GERHARD
LAZARUS
JG. 1898
FLUCHT 1939
HOLLAND / BERLIN
INTERNIERT MECHELEN DEPORTIERT 24.10.1942
AUSCHWITZ
ERMORDET 28.11.1942


* 10.08.1898 28.11.1942
Der Stolperstein wurde am 08.08.2014 verlegt.

Kreuzritterstraße 16, 13465 Berlin, OT Frohnau

Lehmann, Paul

politische Verfolgung

Inschrift:

PAUL LEHMANN
JG. 1889
WIDERSTANDSGRUPPE
MANNHART
VERHAFTET 11.11.1943
ZUCHTHAUS BRANDENBURG
TOT AN DEN FOLGEN
20.4.1945


* 06.03.1890 20.4.1945
Der Stolperstein wurde am
25.03.2015 verlegt.

Berliner Str. 26, 13507 Berlin, OT Tegel

Levi, Max

jüdische Religionszugehörigkeit

Inschrift:

HIER WOHNTE
MAX LEVI
JG. 1882
ZWANGSARBEITER
TOT AN DEN FOLGEN
20.9.1941
JÜDISCHES KRANKENHAUS


* 21.08.1882 20.9.1941
Der Stolperstein wurde am 08.08.2014 verlegt.

Am Rosenanger 21, 13465 Berlin, OT Frohnau

Levi, Olga

jüdische Religionszugehörigkeit

Inschrift:

HIER WOHNTE
OLGA LEVI
GEB. FAY
JG. 1885
DEPORTIERT 6.3.1943
ERMORDET IN
AUSCHWITZ


* 15.06.1885 1943
Der Stolperstein wurde am 08.08.2014 verlegt.

Am Rosenanger 21, 13465 Berlin, OT Frohnau

Lichtenberg, Bernhard

politische Verfolgung

Inschrift:

BERNHARD
LICHTENBERG
JG. 1875
IM CHRISTLICHEN WIDERSTAND
VERHAFTET 23.10.1941
KANZELMISSBRAUCH
ZUCHTHAUS TEGEL
BETREUT VON DER
KIRCHENGEMEINDE HERZ JESU
AUF TRANSPORT DACHAU
TOT 5.11.1943

* 03.12.1875 – † 05.11.1943
Der Stolperstein wurde am 7. Jun. 2013 verlegt.

Medebacher Weg 15, 13507 Berlin, OT Reinickendorf

Liemann, Meta Ida

Euthanasie-Opfer

Inschrift:

HIER WOHNTE
META IDA
LIEMANN
JG. 1886
ERMORDET 21.4.1944
'HEILANSTALT'
OBRAWALDE

* 17.09.1886 – † 21.04.1944
Der Stolperstein wurde am 07.06.2005 verlegt.

Granatenstraße 2, 13409 Berlin, OT Reinickendorf

Löbl, Ingeborg

jüdische Religionszugehörigkeit

Inschrift:

HIER WOHNTE
INGEBORG LÖBL
LG. 1933
DEPORTIERT 29.11.1942
ERMORDET IN
AUSCHWITZ

* 06.05.1933 – † 
Der Stolperstein wurde am 05.08.2011 verlegt.

Im Amseltal 29, 13465 Berlin, OT Frohnau

Lüben, Friedrich

politische Verfolgung

Inschrift:

HIER ARBEITETE
FRIEDRICH LÜBEN
JG. 1893
WIDERSTANDSGRUPPE
MANNHART
VERHAFTET 8.11.1943
ZUCHTHAUS BRANDENBURG
HINGERICHTET 25.9.1944


* 14.01.1893 25.09.1944
Der Stolperstein wurde am
25.03.2015 verlegt.

Berliner Straße 26, 13507 Berlin, OT Tegel

Mammach, Erich

politische Verfolgung

Inschrift:

HIER ARBEITETE
ERICH MAMMACH
JG. 1903
IM WIDERSTAND / KPD
VERHAFTET MÄRZ 1933
'FLUGBLATTAKTION'
MISSHANDELT VON SA
ENTLASSEN
TOT 2.6.1945


* 29.06.1903 02.06.1945
Der Stolperstein wurde am
25.03.2015 verlegt.

Berliner Straße 26, 13507 Berlin, OT Tegel

Marcuse, Daniel

jüdische Religionszugehörigkeit

Inschrift:

HIER WOHNTE
DANIEL MARCUSE
JG. 1921
DEPORTIERT 1941
KZ KOWNO
ERMORDET

* 22.09.1905 – † 17.11.1941
Der Stolperstein wurde am 22.08.2006 verlegt.

Luisenweg 10, 13407 Berlin, OT Reinickendorf

Marcuse, Lilli

jüdische Religionszugehörigkeit

Inschrift:

HIER WOHNTE
LILLI MARCUSE
GEB. ZIPPERT
JG. 1893
DEPORTIERT 1941
KZ KOWNO
ERMORDET 28.12.1941

* 25.05.1893 – † 28.12.1941
Der Stolperstein wurde am 22.08.2006 verlegt.

Luisenweg 10, 13407 Berlin, OT Reinickendorf

Marcuse, Mirjam

jüdische Religionszugehörigkeit

Inschrift:

HIER WOHNTE
MIRJAM MARCUSE
JG. 1924
DEPORTIERT 1941
KZ KOWNO
ERMORDET 28.12.1941

* 12.09.1924 – † 28.12.1941
Der Stolperstein wurde am 22.08.2006 verlegt.

Luisenweg 10, 13407 Berlin, OT Reinickendorf

Meyer Dr., Hans-Heinrich

jüdische Religionszugehörigkeit

Inschrift:

HIER WOHNTE
DR. HANS HEINRICH
MEYER
JG. 1897
DEPORTIERT 1.3.1943
ERMORDET IN
AUSSCHWITZ

* 22.03.1897 – † 1943
Der Stolperstein wurde am 12.09.2008 verlegt.

Bornepfad 4-6, 13467 Berlin, OT Hermsdorf

Meyer, Emilie

Euthanasie-Opfer

Inschrift:

EMILIE MEYER
JG. 1894
ERMORDET 11.7.1944
'HEILANSTALT'
OBRAWALDE

* 22.01.1894 – † 11.07.1944
Der Stolperstein wurde am 22.08.2006 verlegt.

Beatestraße 22 A, 13505 Berlin, OT Konradshöhe

Michaelis, Else

jüdische Religionszugehörigkeit

Inschrift:

HIER WOHNTE
ELSE MICHAELIS
GEB. HEIMANN
JG. 1899
DEPORTIERT 29.11.1942
ERMORDET IN
AUSCHWITZ

* 08.07.1899 – † 29.11.1942
Der Stolperstein wurde am 16.07.2007 verlegt.

Markgrafenstraße 64, 13465 Berlin, OT Frohnau

Michaelis, Hans

jüdische Religionszugehörigkeit

Inschrift:

HIER WOHNTE
HANS MICHAELIS
JG. 1895
DEPORTIERT 29.11.1942
ERMORDET IN
AUSCHWITZ

* 14.03.1895 – † 29.11.1942
Der Stolperstein wurde am 16.07.2007 verlegt.

Markgrafenstraße 64, 13465 Berlin, OT Frohnau

Müller Dr., Siegmund

jüdische Religionszugehörigkeit

Inschrift:

HIER WOHNTE
DR. SIEGMUND
MÜLLER
JG. 1881
VOR VERHAFTUNG
FLUCHT IN DEN TOD
24.6.1938


* 09.09.1881 24.06.1938
Der Stolperstein wurde am 08.08.2014 verlegt.

Residenzstraße 46, OT Reinickendorf, 13407 Berlin

Netzband, Else

Euthanasie-Opfer

Inschrift:

HIER WOHNTE
ELSE
NETZBAND
JG. 1888
ERMORDET
24.3.1944
'HEILANSTALT'
OBRAWALDE

* 21.08.1888 – † 24.03.1944
Der Stolperstein wurde am 05.05.2003 verlegt.

Hermsdorfer Straße 8, 13437 Berlin, OT Wittenau

Neuhof, Karl

jüdische Religionszugehörigkeit, politische Verfolgung

Inschrift:

HIER WOHNTE
KARL NEUHOF
JG. 1891
VERHAFTET 10.2.1943
SACHSENHAUSEN
ERMORDET 15.11.1943

* 25.11.1891 – † 15.11.1943
Der Stolperstein wurde am 17.03.2011 verlegt.

Zeltinger Straße 65, 13465 Berlin, OT Frohnau

Nitschke, Friedrich

politische Verfolgung

Inschrift:

HIER WOHNTE
FRIEDRICH NITSCHKE
JG. 1906
VERHAFTET 5.7.1944
HINGERICHTET 24.10.1944
ZUCHTHAUS BRANDENBURG

* 27.02.1906 – † 24.10.1944
Der Stolperstein wurde am 06.03.2009 verlegt.

Lindauer Allee 17, 13407 Berlin, OT Reinickendorf

Nördlinger, Bertha

jüdische Religionszugehörigkeit

Inschrift:

HIER WOHNTE
BERTHA NÖRDLINGER
GEB. HEIMANN
JG. 1879
DEPORTIERT 11.9.1942
ERMORDET IN
MINSK

* 13.03.1879 – † 11.09.1942
Der Stolperstein wurde am 16.07.2007 verlegt.

Markgrafenstraße 64, 13465 Berlin, OT Frohnau

Novikowa, Maria

Euthanasie-Opfer

Inschrift:

ZWANGSARBEITERIN
MARIA NOVIKOWA
JG. 1923
ERMORDET 7.9.1944
'HEILANSTALT'
OBRAWALDE

* 01.02.1923 – † 07.09.1944
Der Stolperstein wurde am 22.08.2006 verlegt.

Hermsdorfer Straße 70, 13437 Berlin, OT Wittenau

Pawlewicz, Johanna

Euthanasie-Opfer

Inschrift:

HIER WOHNTE
JOHANNA
PAWLEWICZ
JG. 1884
ERMORDET 27.7.1944
'HEILANSTALT'
OBRAWALDE

* 06.03.1884 – † 27.07.1944

Der Stolperstein wurde am 04.05.2004 verlegt.

Schulzendorfer Straße 44, 13503 Berlin, OT Heiligensee

Pieper, Franz

politische Verfolgung

Inschrift:

HIER WOHNTE
FRANZ PIEPER
JG. 1904
IM WIDERSTAND
VERHAFTET 22.2.1945
HINGERICHTET 13.4.1945
GEFÄNGNIS PLÖTZENSEE

* 14.09.1904 – † 13.04.1945

Der Stolperstein wurde am 06.03.2009 verlegt.

Emmentaler Str. 101, 13409 Berlin, OT Reinickendorf

Posener, Margarete

jüdische Religionszugehörigkeit

Inschrift:

HIER WOHNTE
MARGARETE POSENER
GEB. ARNDT
JG. 1878
DEPORTIERT 14.12.1942
ERMORDET IN
AUSCHWITZ



* 21.06.1878 – † 14.12.1942
Der Stolperstein wurde am 07.06.2013 verlegt.

Hatzfeldtallee 8, 13509 Berlin, OT Tegel

Puchomirski, Johann

Euthanasie-Opfer

Inschrift:

HIER LEBTE
JOHANN
PUCHOMIRSKI
JG. 1902
ERMORDET 6.9.1944
'HEILANSTALT'
OBRAWALDE

* 1902 – † 06.09.1944

Der Stolperstein wurde am 22.08.2006 verlegt.

Oranienburger Straße 285, 13437 Berlin, OT Wittenau

Radde, Günther Willi

Euthanasie-Opfer

Inschrift:

HIER LEBTE
GÜNTHER WILLI
RADDE
JG. 1927
ERMORDET 29.02.1944
'HEILANSTALT'
OBRAWALDE



* 13.02.1927 – † 29.02.1944

Der Stolperstein wurde am 22.08.2006 verlegt.

Kol. Vor den Toren, 13629 Berlin, OT Tegel

Radoch, Fritz

politische Verfolgung

Inschrift:

HIER WOHNTE
FRITZ RADOCH
JG. 1903
IM WIDERSTAND
VERHAFTET MAI 1943
'VORBEREITUNG ZUM
HOCHVERRAT'
SACHSENHAUSEN
ERMORDET 10.8.1943


* 03.06.1903 10.8.1943
Der Stolperstein wurde am 07.06.2013 verlegt.

Mauschbacher Steig 30/31, 13437 Berlin, OT Wittenau

Radoch, Wally Anna Martha

politische Verfolgung

Inschrift:

HIER WOHNTE
WALLY RADOCH
GEB. THIELE
JG. 1904
IM WIDERSTAND
VERHAFTET MAI 1943
‚VORBEREITUNG ZUM
HOCHVERRAT’
SACHSENHAUSEN
ERMORDET 11.8.1943


* 21.05.1904 11.8.1943
Der Stolperstein wurde am 07.06.2013 verlegt.

Mauschbacher Steig 30/31, 13437 Berlin, OT Wittenau

Rasch, Karl Wilhelm

Euthanasie-Opfer

Inschrift:

HIER WOHNTE
KARL RASCH
JG. 1891
ERMORDET
19.11.1943
'HEILANSTALT'
OBRAWALDE

* 03.01.1891 – † 19.11.1943

Der Stolperstein wurde am 05.05.2003 verlegt.

Kol. Am Brocken II Wittestraße 39, 13509 Berlin, OT Tegel

Redlich, Harry Gabriel

jüdische Religionszugehörigkeit

Inschrift:

HIER WOHNTE
HARRY
GABRIEL-REDLICH
JG. 1927
DEPORTIERT 3.10.1944
ERMORDET IN
RAASIKAU

* 1927 – † 

Der Stolperstein wurde am 27.03.2010 verlegt.

Falkentaler Steig 16, 13467 Berlin, OT Hermsdorf

Rochlitz, Anna Rosalie

Euthanasie-Opfer

Inschrift:

HIER WOHNTE
ANNA ROSALIE
ROCHLITZ
GEB. SCHINDLER
JG. 1887
'EINGEWIESEN'
HEILANSTALT OBRAWALDE
ERMORDET 10.12.1943



* 24.09.1887 – † 10.12.1943

Der Stolperstein wurde am 23.07.2012 verlegt.

Hademarscher Weg 9, 13503 Berlin, OT Heiligensee

Röhling, Sigrid

Euthanasie-Opfer

Inschrift:

HIER LEBTE
SIGRID RÖHLING
JG. 1941
ERMORDET 21.7.1943
NERVENKLINIK
WIESENGRUND

* 03.04.1941 – † 21.07.1944
Der Stolperstein wurde am 04.05.2004 verlegt.

Eichborndamm 240, 13437 Berlin, OT Wittenau

Rudolphson, Johanna

jüdische Religionszugehörigkeit

Inschrift:

HIER WOHNTE
JOHANNA
RUDOLPHSON
GEB. FELS
JG. 1874
DEPORTIERT 14.1.1943
THERESIENSTADT
1944 AUSCHWITZ
ERMORDET


* 1874 – 1944
Der Stolperstein wurde am 08.08.2014 verlegt.

Ludolfinger Weg 35, 13465 Berlin, OT Frohnau

Rudolphson, Margarete

jüdische Religionszugehörigkeit

Inschrift:

HIER WOHNTE
MARGARETE
RUDOLPHSON
JG. 1902
FLUCHT 1939
ENGLAND
FLUCHT IN DEN TOD
1943 LONDON


* 1902 – 1943                    
Der Stolperstein wurde am 08.08.2014 verlegt.

Ludolfinger Weg 35, 13465 Berlin, OT Frohnau

Rüglin, Manfred

Euthanasie-Opfer

Inschrift:

HIER LEBTE
MANFRED RÜGLIN
JG. 1941
ERMORDET 27.2.1943
NERVENKLINIK
WIESENGRUND

* 23.08.1941 – † 27.02.1943

Der Stolperstein wurde am 04.05.2004 verlegt.

Eichborndamm 240, 13437 Berlin, OT Wittenau

Rybski, Frieda

Euthanasie-Opfer

Inschrift:

HIER WOHNTE
FRIEDA RYBSKI
JG. 1904
ERMORDET 23.3.1944
'HEILANSTALT'
OBRAWALDE

* 14.06.1904 – † 23.03.1944

Der Stolperstein wurde am 04.05.2004 verlegt.

Glambecker Weg 27 a, 13467 Berlin, OT Hermsdorf

Sabat, Ludwig

Euthanasie-Opfer

Inschrift:

HIER WOHNTE
LUDWIG SABAT
JG. 1878
DEPORTIERT 28.06.1943
ERMORDET IN
AUSCHWITZ

* 15.08.1878 – † 1943

Der Stolperstein wurde am 23.07.2012 verlegt.

Eichborndamm 84, 13403 Berlin, OT Reinickendorf

Scheibner, Bertha

Euthanasie-Opfer

Inschrift:

HIER WOHNTE
BERTHA SCHEIBNER
JG. 1896
ERMORDET
17.2.1944
'HEILANSTALT'
OBRAWALDE

* 27.05.1896 – † 17.02.1944

Der Stolperstein wurde am 05.05.2003 verlegt.

Roswithastraße 16, 13467 Berlin, OT Hermsdorf

Schmidt, Pauline

politische Verfolgung

Inschrift:

HIER WOHNTE
PAULINE SCHMIDT
GEB. ROSENBERG
JG. 1888
IM WIDERSTAND
VERHAFTET JAN. 1945
MISSHANDELT IM
POLIZEIPRÄSIDIUM
TOT 13.2.1945

* 29.03.1888 – † 13.02.1945

Der Stolperstein wurde am 06.03.2009 verlegt.

Lengeder Str. 8, 13407 Berlin, OT Reinickendorf

Schulz, Hans

politische Verfolgung

Inschrift:

HIER WOHNTE
HANS SCHULZ
JG. 1898
IM WIDERSTAND
VERHAFTET 27.9.1944
HINGERICHTET 20.4.1945
ZUCHTHAUS BRANDENBURG

* 27.07.1898 – † 20.04.1945

Der Stolperstein wurde am 06.03.2009 verlegt.

Ernststr. 94, 13509 Berlin, OT Borsigwalde

Seiffert, Johanna

Euthanasie-Opfer

Inschrift:

HIER WOHNTE
JOHANNA SEIFFERT
JG. 1908
ERMORDET
10.1.1943
'HEILANSTALT'
OBRAWALDE

* 23.09.1908 – † 10.01.1943

Der Stolperstein wurde am 05.05.2003 verlegt.

Heidenheimer Straße 7, 13467 Berlin, OT Hermsdorf

Sommer, Charlotte

Euthanasie-Opfer

Inschrift:

HIER WOHNTE
CHARLOTTE SOMMER
JG. 1922
ERMORDET 5.5.1944
'HEILANSTALT'
OBRAWALDE

* 24.04.1922 – † 05.05.1944

Der Stolperstein wurde am 22.08.2006 verlegt.

Septimer Straße (im "Knick"), 13407 Berlin, OT Reinickendorf

Stanislaw, Luise

Euthanasie-Opfer

Inschrift:

HIER WOHNTE
LUISE
STANISLAW
JG. 1893
ERMORDET
29.1.1944
'HEILANSTALT'
OBRAWALDE

* 23.09.1893 – † 29.01.1944

Der Stolperstein wurde am 05.05.2003 verlegt.

Scharnweberstraße 72, 13405 Berlin, OT Reinickendorf

Strauch, Rudolf

politische Verfolgung

Inschrift:

HIER ARBEITETE
RUDOLF STRAUCH
JG. 1895
WIDERSTANDSGRUPPE
MANNHART
VERHAFTET 10.11.1943
ZUCHTHAUS BRANDENBURG
ZUCHTHAUS HAMELN
TODESMARSCH
TOT 3.4.1945


* 30.07.1895 03.04.1945
Der Stolperstein wurde am
25.03.2015 verlegt.

Berliner Straße 26, 13507 Berlin, OT Tegel

Szczesny, Karl

Euthanasie-Opfer

Inschrift:

HIER WOHNTE
KARL SZCZESNY
JG. 1888
ERMORDET
28.10.1942
'HEILANSTALT'
OBRAWALDE

* 28.10.1888 – † 28.10.1942

Der Stolperstein wurde am 05.05.2003 verlegt.

Am Klauswerder 11, 13437 Berlin, OT Wittenau

Terting, Paul

Euthanasie-Opfer

Inschrift:

HIER WOHNTE
PAUL TERTING
JG. 1889
VERGAST
MÄRZ 1941
AKTION T 4

* 04.10.1889 – † März 1941

Der Stolperstein wurde am 04.05.2004 verlegt.

Henningsdorfer Straße 14, 13503 Berlin, OT Heiligensee

Teschner, Erna Ida

Euthanasie-Opfer

Inschrift:

HIER WOHNTE
ERNA TESCHNER
JG. 1912
ERMORDET
22.1.1944
'HEILANSTALT'
OBRAWALDE

* 15.06.1912 – † 22.01.1944

Der Stolperstein wurde am 05.05.2003 verlegt.

Antonienstraße 61, 13403 Berlin, OT Reinickendorf

Thiele, Marie

Euthanasie-Opfer

Inschrift:

HIER WOHNTE
MARIE THIELE
JG. 1896
ERMORDET
24.3.1944
'HEILANSTALT'
OBRAWALDE

* 04.12.1896 – † 24.03.1944

Der Stolperstein wurde am 05.05.2003 verlegt.

Klosterheider Weg 1, 13467 Berlin, OT Hermsdorf

Tobias, Fritz Abraham

jüdische Religionszugehörigkeit

Inschrift:

HIER WOHNTE
FRITZ TOBIAS
JG. 1895
DEPORTIERT 1943
AUSCHWITZ
ERMORDET 5.3.1943

* 1895 – † 05.03.1943

Der Stolperstein wurde am 27.03.2010 verlegt.

Ritterlandweg 40, 13409 Berlin, OT Reinickendorf

Tokarenko, Ljuba

Euthanasie-Opfer

Inschrift:

ZWANGSARBEITERIN
LJUBA TOKARENKO
JG. 1922
ERMORDET 31.8.1944
'HEILANSTALT'
OBRAWALDE

* 1922 – † 31.08.1944

Der Stolperstein wurde am 22.08.2006 verlegt.

Gorkistraße, 13507 Berlin, OT Tegel

Tremblay, Edouard

politische Verfolgung

Inschrift:

HIER ARBEITETE
EDOUARD TREMBLAY
JG. 1916
KRIEGSGEFANGENER
WIDERSTANDSGRUPPE
MANNHART
VERHAFTET 8.11.1943
HINGERICHTET 1944


* 06.04.1916 1944
Der Stolperstein wurde am
25.03.2015 verlegt.

Berliner Str. 26, 13507 Berlin, OT Tegel

Triemel, Gertrud Ella Frieda

Euthanasie-Opfer

Inschrift:

HIER WOHNTE
GERTRUD ELLA FRIEDA
TRIEMEL
JG. 1894
ERMORDET 19.4.1944
'HEILANSTALT'
OBRAWALDE

* 12.06.1894 – † 19.04.1944

Der Stolperstein wurde am 22.08.2006 verlegt.

Tile-Brügge-Weg 43, 13509 Berlin, OT Tegel

Ullrich, Dagmar

Euthanasie-Opfer

Inschrift:

HIER LEBTE
DAGMAR ULLRICH
JG. 1941
ERMORDET 10.1.1943
NERVENKLINIK
WIESENGRUND

* 26.10.1941 – † 10.01.1943

Der Stolperstein wurde am 04.05.2004 verlegt.

 

Eichborndamm 238, 13437 Berlin, OT Wittenau

Vohvarske, Emilie Marie

Euthanasie-Opfer

Inschrift:

HIER WOHNTE
EMILIE MARIE
VOHVARSKE
JG. 1905
ERMORDET 6.3.1944
'HEILANSTALT'
OBRAWALDE

* 06.09.1905 – † 06.03.1944
Der Stolperstein wurde am 04.05.2004 verlegt.

Wallenroder Straße 8-10, 13435 Berlin, OT Wittenau

Wangenheim, Elly

jüdische Religionszugehörigkeit

Inschrift:

HIER WOHNTE
ELLY WANGENHEIM
JG. 1893
DEPORTIERT 1.3.1943
ERMORDET 1943 IN
AUSCHWITZ

* 20.03.1893 – † 1943
Der Stolperstein wurde am 12.12.2007 verlegt.

 

Berliner Straße 20, 13467 Berlin, OT Hermsdorf

Wangenheim, Erich

Euthanasie-Opfer

Inschrift:

HIER WOHNTE
ERICH WANGENHEIM
JG. 1887
DEPORTIERT 1942
SACHSENHAUSEN
ERMORDET 8.7.1942

* 01.10.1887 – † 08.07.1942
Der Stolperstein wurde am 12.12.2007 verlegt.

Berliner Straße 20, 13467 Berlin, OT Hermsdorf

Wangenheim, Lotte

Euthanasie-Opfer

Inschrift:

HIER WOHNTE
LOTTE WANGENHEIM
JG. 1895
DEPORTIERT 2.3.1943
ERMORDET 1943 IN
AUSCHWITZ

* 24.05.1895 – † 1943
Der Stolperstein wurde am 12.12.2007 verlegt.

Berliner Straße 20, 13467 Berlin, OT Hermsdorf

Weidle, Theka

Euthanasie-Opfer

Inschrift:

STOLPERSTEIN
WURDE AUF WUNSCH DER ANGEHÖRIGEN ENTFERNT


* 20.05.1861 – † 07.06.1944
Der Stolperstein wurde am 2004 verlegt.

Antonienstraße 12, 13403 Berlin, OT Reinickendorf

Wessel, Frieda

Euthanasie-Opfer

Inschrift:

HIER WOHNTE
FRIEDA WESSEL
JG. 1906
VERGAST 1941
AKTION T 4

* 19.02.1906 – † 1941
Der Stolperstein wurde am 04.05.2004 verlegt.

Wesselburer Weg 2 A, 13503 Berlin, OT Heiligensee

Wixibra, Olena

Euthanasie-Opfer

Inschrift:

ZWANGSARBEITERIN
OLENA WIXIBRA
JG. 1907
ERMORDET 8.7.1944
'HEILANSTALT'
OBRAWALDE

* 11.11.1907 – † 18.07.1944
Der Stolperstein wurde am 22.08.2006 verlegt.

Holzhauser Straße 121, 13509 Berlin, OT Borsigwalde

Wolff, Annemarie

jüdische Religionszugehörigkeit

Inschrift:

HIER WOHNTE
ANNEMARIE WOLF
GEB. RICHTER
JG. 1900
FLUCHT 1937
JUGOSLAWIEN
DEPORTIERT 1944
JASENOVAC
ERMORDET 1945


* 27.07.1900 – Frühjahr 1945
Der Stolperstein wurde am 08.08.2014 verlegt.

Oranienburger Chaussee 35, 13465 Berlin, OT Frohnau

Wolff, Regina

jüdische Religionszugehörigkeit

Inschrift:

HIER WOHNTE
REGINA WOLFF
JG. 1893
DEPORTIERT 12.1.1943
AUSCHWITZ
ERMORDET 12.2.1943

* 17.06.1893 – † 12.02.1943
Der Stolperstein wurde am 17.03.2011 verlegt.

Berliner Straße 7, 13507 Berlin, OT Tegel

Woyde, Röschen

jüdische Religionszugehörigkeit

Inschrift:

HIER WOHNTE
RÖSCHEN WOYDE
GEB. GRÜN
JG. 1856
DEPORTIERT 17.3.1943
THERESIENSTADT
ERMORDET 16.4.1943

* 01.02.1856 – † 16.04.1943
Der Stolperstein wurde am 05.08.2011 verlegt.

Markgrafenstraße 22, 13465 Berlin, OT Frohnau

Zickel, Jenny

jüdische Religionszugehörigkeit

Inschrift:

HIER WOHNTE
JENNY ZICKEL
JG. 1879
DEPORTIERT 18.2.1943
ERMORDET 1943 IN
AUSCHWITZ



* 31.03.1879 – † 1943
Der Stolperstein wurde am 12.12.2007 verlegt.

Feuerweg 1, 13403 Berlin, OT Wittenau

Zickel, Johanna

jüdische Religionszugehörigkeit

Inschrift:

HIER WOHNTE
JOHANNA ZICKEL
JG. 1891
DEPORTIERT 18.2.1943
ERMORDET 1943 IN
AUSCHWITZ

* 13.02.1891 – † 1943
Der Stolperstein wurde am 12.12.2007 verlegt.

Feuerweg 1, 13403 Berlin, OT Wittenau

Ziegler, Dieter

Euthanasie-Opfer

Inschrift:

HIER WOHNTE
DIETER ZIEGLER
JG. 1940
ERMORDET 16.8.1943
NERVENKLINIK
WIESENGRUND

* 06.09.1940 – † 16.08.1943
Der Stolperstein wurde am 04.05.2004 verlegt.

Eichborndamm 240, 13437 Berlin, OT Wittenau

Zierke, Karl

Euthanasie-Opfer

Inschrift:

HIER WOHNTE
KARL ZIERKE
JG. 1872
ERMORDET 31.8.1944
'HEILANSTALT'
OBRAWALDE

* 13.02.1872 – † 31.08.1944
Der Stolperstein wurde am 04.05.2004 verlegt.

Kienhorststraße 162, 13403 Berlin, OT Reinickendorf

Zimmermann, Walter

politische Verfolgung

Inschrift:

HIER WOHNTE
WALTER ZIMMERMANN
JG. 1910
VERHAFTET 25.7.1944
HINGERICHTET 8.1.1945
ZUCHTHAUS BRANDENBURG

* 08.02.1910 – † 08.01.1945
Der Stolperstein wurde am 06.03.2009 verlegt.

Werdohler Weg 11, 13507 Berlin, OT Tegel-Süd

Zippert, Hermann

jüdische Religionszugehörigkeit

Inschrift:

HIER WOHNTE
HERMANN ZIPPERT
JG. 1889
DEPORTIERT 1942
THERESIENSTADT
ERMORDET IN
AUSCHWITZ

* 25.03.1889 – † 30.10.1942
Der Stolperstein wurde am 22.08.2006 verlegt.

Luisenweg 10, 13407 Berlin, OT Reinickendorf
zum Seitenanfang 
Museum Reinickendorf, Abteilung Bauen, Bildung und Kultur
Alt-Hermsdorf 35 | 13467 Berlin
Telefon 030 - 404 40 62 | E-Mail: info@museum-reinickendorf.de | Bild
Öffnungszeiten: Mo-Fr 9–17 Uhr | So 9–17 Uhr