Heimatmuseum Reinickendorf

 

Hauptausstellung

  Weitere Ausstellungen →

Hauptausstellung im Museum Reinickendorf

Dieter Ruckhaberle. Der Maler

Arbeiten aus den Jahren 1965 bis 2017

15.02.2019 bis 26.05.2019

Dieter Ruckhaberle, Tod des Orest (1966-2003), Foto: Friedhelm Hoffmann

Dieter Ruckhaberle. Der Maler – Arbeiten aus den Jahren 1965-2017

Die GalerieETAGE würdigt in einer Retrospektive Werk und Schaffen des Malers, Freidenkers und kulturpolitischen Akteurs Dieter Ruckhaberle. Gezeigt werden vor allem großformatige und mehrteilige Arbeiten.

1938 in Stuttgart geboren, studierte er an der Kunstakademie Stuttgart, später an der HdK in Berlin. Nach dem Studium gründete er die Freie Galerie in der Kurfürstenstraße. Neben der künstlerischen Arbeit engagierte Ruckhaberle sich von Beginn an kulturpolitisch und mitbegründete zahlreiche Kunstinstitutionen. 1975-77 war er Kunstamtsleiter Kreuzberg. Als Direktor der Staatlichen Kunsthalle Berlin von 1977 bis 1993 kuratierte er zahlreiche Ausstellungen.

In den 1980er Jahre wurde Brasilien für ihn künstlerischer Rückzugsort. Es entstanden große Bilderzyklen, Porträts und Landschaften, wobei er sich in seinem Kunstschaffen nie auf gegenständliche oder abstrakte Malerei festlegte. Der Künstlerhof in Berlin-Frohnau, den er 1998 gründete und seitdem leitete, wurde zu seinem Berliner Wohn- und Arbeitssitz. Letzte Arbeiten entstanden im Hospiz. Dieter Ruckhaberle starb am 10. Mai 2018 in Berlin.

Die Ausstellung wurde von Heike Ruschmeyer kuratiert. Zur Ausstellung erscheint ein Katalog.

zum Seitenanfang 
Museum Reinickendorf, Abteilung Bauen, Bildung und Kultur
Alt-Hermsdorf 35 | 13467 Berlin
Telefon 030 - 404 40 62 | E-Mail: info@museum-reinickendorf.de | Bild
Öffnungszeiten: Mo-Fr 9–17 Uhr | So 9–17 Uhr