Heimatmuseum Reinickendorf

 

Ausstellungsarchiv

Eine Ausstellung über Alexander von Humboldt im Museum Reinickendorf

14.06.2019 bis 25.08.2019

Das Museum Reinickendorf zeigt in einer Sonderausstellung Leben und Werk des Naturforschers, Gelehrten und Kosmopoliten Alexander von Humboldt (1769–1859). Einen Schwerpunkt bildet seine Kindheit und Jugend, die er im elterlichen Schloss Tegel mit seinem Bruder Wilhelm verbrachte und wo er angeleitet von Hauslehrern am Tegeler See erste Pflanzen, Steine und Käfer sammelte. 

Auch sein späteres Leben wird in der Ausstellung beleuchtet. Sein Wissensdurst zog Alexander in die Welt hinaus. Er studierte mehrere Fächer und erforschte, sammelte, vermaß und beschrieb unermüdlich alles, was ihn umgab: tiefe Höhlen, Berggipfel, Landstriche und Flussläufe, fremder Tier- und Pflanzenarten und auch andere Völker und deren Sprachen. Wie wenige andere Menschen seiner Zeit hatte der umtriebige Humboldt Einfluss auf die Politik und Wissenschaften und war gern gesehener Gast in Salons und Gesellschaften.

Ausstellungseröffnung: 13. Juni 2019, 19.30 Uhr

Museum Reinickendorf, Alt-Hermsdorf 35, 13467 Berlin

Eintritt frei.

zum Seitenanfang 
Museum Reinickendorf, Abteilung Bauen, Bildung und Kultur
Alt-Hermsdorf 35 | 13467 Berlin
Telefon 030 - 404 40 62 | E-Mail: info@museum-reinickendorf.de | Bild
Öffnungszeiten: Mo-Fr 9–17 Uhr | So 9–17 Uhr