Heimatmuseum Reinickendorf

 

Programm

Bei allen Veranstaltungen haben Teilnehmende aufgrund der aktuellen Corona-Bestimmungen die Pflicht zum Nachweis einer vollständigen Impfung oder Genesung (2G-Regel) sowie zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes (FFP2-Maske).

Germanen, Dampfloks, Grenzanlagen

mit Ulrike Wahlich

Führung durch die ständige Ausstellung
05.12.2021
15-16 Uhr
Sechs-Dörfer-Raum, Foto Patricia Schichl © Museum ReinickendorfBei einem begleiteten Rundgang durch das Haus erhalten die Besucher Einblicke in die wechselvolle Geschichte des Bezirks Reinickendorf von den Anfängen bis in die Gegenwart. Besonders sehenswert ist das rekonstruierte germanische Gehöft im Museumsgarten, das auf die Besiedlung der Semnonen im Berliner Raum um die Zeitenwende verweist. Der neu eingerichtete Hannah-Höch-Raum widmet sich ausschließlich der international bekannten Künstlerin.

Die Teilnahme ist entgeltfrei.

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, bitten wir um rechtzeitige Anmeldung.

Kontakt: museum@reinickendorf.berlin.de
oder 030 - 90294-6460

Ort: Museum Reinickendorf, Alt-Hermsdorf 35, 13467 Berlin
Schneiden, Kleben, Malen

Collagekurs mit Shahla Aghapour

07.12.2021
dienstags, 17-20 Uhr
Bild entstand während eine Collagekurses im resiART, 2021.

Im Kurs werden Collage-Techniken und die Auswahl der Materialien besprochen sowie Anregungen zur künstlerischen Umsetzung gegeben. Sie können dabei Ihre eigenen gestalterischen Schwerpunkte und Phantasien entwickeln, welche Ihnen so die Möglichkeit bieten z.B. Ereignisse Ihres Lebens in Form individueller Collagen zu verarbeiten. Da jeder Collage ein Prozess des Sammelns, Suchen und Findens voraus geht - können Sie Ihr persönliches Material, wie Fotokopien, Stoffreste, Fahrkarten, Postkarten, Bierdeckel, Kronkorken, Perlen usw. mitbringen.

Die Teilnahme ist entgeltfrei.

Zum Schutz der Besucherinnen und Besucher ist die Teilnehmeranzahl begrenzt, wir bitten um vorherige Anmeldung.

Das Projekt resiART wird gefördert aus Mitteln des bezirklichen Integrationsfonds des Bezirksamtes Reinickendorf von Berlin. Der Integrationsfonds ist eine Maßnahme des Gesamtkonzepts zur Integration und Partizipation Geflüchteter des Senats von Berlin.

Weitere Informationen unter: 030/28032996; info@kunstamt-reinickendorf.de Ort: resiART, Residenzstraße 132, 13409 Berlin
Schicht für Schicht

Malerei mit Rakel und Spachtel mit Zuzanna Schmukalla

09.12.2021
donnerstags, 17-20 Uhr
Zuzanna Schmukalla, o.T.,2019.

Durch Experimentieren mit verschiedenen Techniken finden auch Menschen, die zunächst meinen, nicht malen zu können, intuitiv zur eigenen Bildsprache. Man braucht kein Motiv oder Idee, damit das Malen gut gelingt. Rakeln ist eine tolle Möglichkeit ein abstraktes Bild in ziemlich kurzer Zeit zu erschaffen. Es ist ein Spiel zwischen Zufall und Intuition. Wichtig dabei ist das Verständnis für Komposition zu entwickeln und zu lernen, Gefühle mit Hilfe von Farbe, Struktur und Bewegung auszudrücken.

Die Teilnahme ist entgeltfrei.

Zum Schutz der Besucherinnen und Besucher ist die Teilnehmeranzahl begrenzt, wir bitten um vorherige Anmeldung.

Das Projekt resiART wird gefördert aus Mitteln des bezirklichen Integrationsfonds des Bezirksamtes Reinickendorf von Berlin. Der Integrationsfonds ist eine Maßnahme des Gesamtkonzepts zur Integration und Partizipation Geflüchteter des Senats von Berlin.

Weitere Informationen unter: 030/28032996; info@kunstamt-reinickendorf.de Ort: resiARt, Residenzstraße 132, 13409 Berlin
Mosaik - Ein Spiel mit Farben und Formen

Mosaikkurs für Kinder und Jugendliche

10.12.2021
16-18 Uhr

In dem Kurs schaffen wir mit Glasmosaik eine große Vielfalt an Farben und Formen. Als Trägermaterial dient ein Holzbrett, das nach Belieben gestaltet werden kann. Ob naturalistisch oder abstrakt - alles ist erlaubt.

Die Teilnahme ist entgeltfrei.

Zum Schutz der Besucherinnen und Besucher ist die Teilnehmeranzahl begrenzt, wir bitten um vorherige Anmeldung.

Das Projekt resiART wird gefördert aus Mitteln des bezirklichen Integrationsfonds des Bezirksamtes Reinickendorf von Berlin. Der Integrationsfonds ist eine Maßnahme des Gesamtkonzepts zur Integration und Partizipation Geflüchteter des Senats von Berlin.

Weitere Informationen unter: 030/28032996; info@kunstamt-reinickendorf.de Ort: resiART, Residenzstraße 132, 13409 Berlin
Alles in Öl! Experimente mit Ölfarbe

Malkurs mit Ercan Arslan

13.12.2021 bis 16.12.2021
Montag und Donnerstag, 16-20 Uhr
Ercan Arslan, o.T.,2014.

Im Kurs werden theoretische und handwerkliche Grundlagen der Ölmalerei vermittelt. Mit unterschiedlichen Hilfsmitteln können verschiedene haptische und visuelle Effekte hervorgerufen werden. Ob figürlich oder abstrakt, Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind eingeladen, sich im Bereich der Ölmalerei auszuprobieren und zu experimentieren.

Die Teilnahme ist entgeltfrei.

Zum Schutz der Besucherinnen und Besucher ist die Teilnehmeranzahl begrenzt, wir bitten um vorherige Anmeldung.

Das Projekt resiART wird gefördert aus Mitteln des bezirklichen Integrationsfonds des Bezirksamtes Reinickendorf von Berlin. Der Integrationsfonds ist eine Maßnahme des Gesamtkonzepts zur Integration und Partizipation Geflüchteter des Senats von Berlin.

Weitere Informationen unter: 030/28032996; info@kunstamt-reinickendorf.de Ort: resiART, Residenzstraße 132, 13409 Berlin
Kuratorinnenführung mit Dr. Cornelia Gerner
Führung
23.01.2022
13:00 - 13:45
Linie auf Fläche

Die Kuratorin Dr. Cornelia Gerner führt durch die aktuelle Kunstausstellung "Linie auf Fläche. Zeichnen 1" in der GalerieETAGE im Museum Reinickendorf.

Die Schau ist Auftakt einer Ausstellungsreihe, die sich mit unterschiedlichen Herangehensweisen in der Zeichnung auseinandersetzt. Neun etablierte Berliner Künstlerinnen und Künstler präsentieren in drei Räumen ihre verschiedenen Positionen. Zu sehen sind die Werke von Marion Angulanza, Ulli Beckers, Niki Elbe, Xenia Fink, Hanna Hennenkemper, Jürgen Kellig, Mayumi Okabayashi, Jochen Schneider und Sati Zech.

Das Zeichnen ist eine sehr unmittelbare Form des bildnerischen Arbeitens. Im Zeichnen findet eine direkte Übersetzung des künstlerischen Wollens statt. Kopf und Hand sind eins. Aus dem ursprünglich akademischen Kontext ist die Zeichnung die Basis für das fertige Gemälde. Sie ermöglicht Studien zur Komposition, Körper, Licht und Schatten. Aber wir finden den Gests des Zeichnerischen auch in der Malerei. Der ästhetische Kontext ist entscheidend, ob ein Bild eher dem Zeichnerischen oder dem Malerischen zugeordnet wird. In diesem Sinn spiegelt die Ausstellung einen erweiterten Begriff von Zeichnung. Nicht nur die Zeichnung mit Bleistift und Pinsel ist möglich. Es sind auch Bezüge zu dreidimensionalen Arbeiten erlaubt.

Für die Veranstaltung gilt die 2G-Regelung sowie die Pflicht zum Tragen eines Mund-und Nasenschutzes.

 museum@reinickendorf.berlin.de I (030) 90294 6460

Ort: GalerieETAGE Museum Reinickendorf
zum Seitenanfang 
Museum Reinickendorf, Abteilung Bauen, Bildung und Kultur
Alt-Hermsdorf 35 | 13467 Berlin
Telefon (030) 90294-6460 | E-Mail:museum@reinickendorf.berlin.de | Bild Bild Bild
Öffnungszeiten: Mo-Fr 9–17 Uhr | So 9–17 Uhr